Heute Mrs. Carter, früher „Destiny’s Child“-Mitglied: Der lange Weg von Beyoncé Knowles zur Solo-Künstlerin

Beyoncé Knowles

Name: Beyoncé Knowles
Geburtsdatum und -ort: 04. September 1981/Texas, USA
Sternzeichen: Jungfrau
Größe: 1,69 m
Partner & Ex-Partner: Jay-Z (verheiratet seit 2008), Lyndall Locke
 

Von „Girls Tyme“ zu „Destiny’s Child“: Beyoncé Knowles' Weg zur Solo-Künstlerin war lang

Alles begann mit einem Wettbewerb: Nachdem Beyoncé Giselle Knowles-Carter als junges Mädchen an einem Talent-Wettbewerb teilnahm und gewann, gab es kein Halten mehr. Noch als Kind wurde sie Mitglied der Gruppe „Girls Tyme“ und nahm 1993 mit ihnen an der Castingshow „Star Search“ teil. Schon damals an ihrer Seite: Kelly Rowland, LaTavia Roberson und LeToya Luckett, die später Teil der Erfolgs-Formation Destiny’s Child waren. 1998 brachte die Band ihr erstes Album mit dem Titel „Destiny’s Child“ heraus. 2000 verließen Roberson und Luckett die Band. Ersatz fand man in Michelle Williams. Für kurze Zeit zählte auch Farrah Franklin zu Destiny’s Child.

Bye-bye, „Destiny’s Child“ – hallo Solo-Karriere!

Nur noch zu dritt gaben die Power-Frauen im Jahr 2000 bekannt, sich neben ihrer gemeinsamen Karriere auch an Solo-Projekten zu versuchen. 2005 gab die Band nach fünf Alben, drei Grammys und weiteren Nominierungen offiziell ihre Auflösung bekannt. Im Jahr darauf wurde Destiny's Child mit einem Stern auf dem „Hollywood Walk of Fame“ geehrt. Beyoncé veröffentlichte ihr erstes eigenes Album „Dangerously in Love“ bereits 2003. Seitdem brachte Queen Bey fünf weitere Soloalben heraus, gewann 20 Grammys und hat sich einmal mehr zu einem absoluten Weltstar gemausert. So makellos das Bild von ihr ist, das nach außen transportiert wird, so wurde lange Zeit auch ihre Ehe mit Rapper Jay-Z wahrgenommen, mit dem sie 2002 für den Song „'03 Bonnie & Clyde“ zum ersten Mal gemeinsam vorm Mikrofon stand.

Die heile Welt von Beyoncé und Jay-Z bekam in den vergangenen Jahren einige Kratzer

Wann genau Beyoncé begann, den Rapper zu daten, ist nicht bekannt. Feststeht aber, dass nach ihrem Duett im Jahr 2002 die Gerüchteküche brodelte und das Paar sechs Jahre später heiratete. Vier Jahre darauf folgte die Geburt von Tochter Blue Ivy. 2017 brachte die Sängerin die Zwillinge Sir und Rumi zur Welt. Trotz des Kindersegens wurde das Liebesglück der beiden öffentlich überschattet, als Jay-Z 2017 in einem Interview offenbar zugab, dass er seine Ehefrau betrogen habe. Schon in den Liedern der Künstler fanden sich Berichten zufolge Hinweise auf eine mögliche Ehekrise. Doch bereits kurz darauf zeigte das Power-Paar, dass es unerschütterlich ist: 2018 gingen sie als „The Carters“ mit ihrem gemeinsamen Album „Everything Is Love“ auf Welttournee.
 

Vier spannende Fakten über Beyoncé, die ihr vielleicht noch nicht wusstet

✓ Beyoncés Eltern lebten zeitweise getrennt, da ihr Vater laut Mutter Tina besessen vom Management seiner Tochter war
✓ Die gebürtige Texanerin trat als Kind im Friseursalon ihrer Mutter auf – nicht immer zur Freude der Kunden! 
✓ Beyoncé hat auch in diversen Filmen mitgespielt. So war sie unter anderem 2002 in „Austin Powers in Goldständer“ oder 2006 in „Dreamgirls“ zu sehen.
✓ Ihr alter Ego hört auf den Namen Sasha Fierce und wurde 2008 in Beyoncés Albumtitel „I Am... Sasha Fierce“ verewigt

Die neuesten News zu Beyoncé Knowles