Model & Influencerin Bonnie Strange spricht erstmals über Depressionen

Model & Influencerin Bonnie Strange
Kathrin Weisensee
 01.10.2020, 14:30 Uhr

In einem Interview mit dem Magazin „Bunte” sprach die Influencerin Bonnie Strange nun ganz offen über ihre eigene Geschichte mit psychischen Problemen. Demnach litt sie schon als Kind unter Depressionen, die sie aber mittlerweile überwunden habe. Die Details und was ihr schlussendlich am besten half, erfahrt ihr hier.

Schon als Kind quälten Bonnie Strange Depressionen

Wer das Leben von Bonnie Strange von außen betrachtet, der sieht vor allem eine strahlende, erfolgreiche junge Frau. Dass es in ihrem Leben und vor allem in ihrer Seele aber lange düster aussah, würde man nicht vermuten. Wie das Model nun gegenüber „Bunte” offenbarte, quälten sie von der Kindheit bis ins Erwachsenenleben Depressionen. Deshalb habe die heute 34-Jährige schon als Kind einen Therapeuten aufsuchen wollen. „Aber meine russischen Eltern haben das nicht erlaubt. In Russland gilt man nämlich automatisch als verrückt, wenn man sich psychologische Hilfe holt”, gab sie im Gespräch mit dem Magazin preis. Erst viel später habe sie eine Therapie beginnen können. Es sei zwar schön gewesen, mit jemandem reden zu können, wirklich besser sei es ihr aber dennoch nicht ergangen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

ewwwwww

Ein Beitrag geteilt von Bonnie Strange (@bonniestrange) am

Sport half Bonnie Strange auf ihrem Weg aus dunklen Zeiten

Sie habe schließlich etwas gefunden, was ihr persönlich wirklich gegen die Krankheit helfe, und zwar Sport, erzählte die Blondine weiter: „Das erste Mal in meinem Leben, dass ich wirklich richtig glücklich war, war, als ich anfing, Sport zu treiben. Alle meine Freunde haben immer gesagt, Sport ist wie Therapie, doch ich habe das nie geglaubt.”  Auch die Geburt ihrer Tochter Goldie Venus habe in ihrem Leben vieles zum Positiven verändert, denn ihr Kind um sich zu haben, wirke bei ihr wie „ein gutes Antidepressivum”. Außerdem habe ihr ein Standortwechsel sehr gutgetan, nämlich der Umzug von Berlin nach Ibiza, „die beste Entscheidung meines Lebens”, wie Bonnie Strangeheute meint. Zusammenfassend kann sie auch in diesen Zeiten, die viele vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie als schwierig empfinden, von sich sagen: „Ehrlich gesagt, geht es mir total gut.”

+++ Wenn du selbst depressiv bist, kontaktiere bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de) unter der kostenlosen Hotline 0200-1110111 oder 0800-1110222. Hier erhältst du Hilfe von Beratern, die dir Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können. +++

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen