Dschungelcamp 2021: So könnte das Ersatz-Programm aussehen & diese Promis sind angeblich dabei

Dschungelcamp 2021: So könnte das Ersatz-Programm
Regina Fürst
 11.11.2020, 15:18 Uhr

Australien? Weggefallen! Wales? Auch abgesagt! Schon seit einigen Tagen steht fest, dass das Dschungelcamp 2021 aufgrund der Corona-Pandemie in Form einer Ersatzshow in Deutschland stattfinden wird. Wer dabei ist und wie diese Sendung genau aussehen wird, darüber ist noch nichts bekannt. Die "BILD" will jedoch mehr über Ablauf & Kandidaten wissen. Hier gibt's die Infos!

Australien und Wales abgeblasen: Das Dschungelcamp 2021 findet in Deutschland statt

Auf den gewohnten Anblick des Camps mit Dschungel-Atmosphäre in Australien müssen TV-Zuschauer im kommenden Januar verzichten. Im Gegenzug sollte das Spektakel in Wales stattfinden. Doch auch diese Idee gehört der Vergangenheit an. Das steht inzwischen fest und wurde von RTL bereits bestätigt."Wir hatten bis zuletzt gehofft, dass wir die nächste Staffel von 'Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!' in Wales produzieren können. Doch mit dem Anstieg der Infektionszahlen haben wir uns im engen Austausch mit unserem Produzenten ITV Studios dagegen entschieden", hieß es kürzlich seitens RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner. Eine Dschungelshow in Deutschland soll es nun reißen. Wie die aussehen wird? Bislang ist nichts bekannt. Die "BILD" mischt bei den Spekulationen jedoch wieder fleißig vorne mit und will einiges Spannendes zum Ablauf und zu den Kandidaten erfahren haben! 

Sehen wir in der Ersatzshow die Kandidaten für das Dschungelcamp 2022?

So soll es sich bei dem neuen Format um eine Art Ableger des Konzepts von "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!" handeln, bei welchem Promis in der Vergangenheit bereits antraten, um eine erneute Teilnahme im RTL-Dschungelcamp zu ergattern. Nun sollen die Stars darum kämpfen, erstmalig das Camp 2022 beziehen zu dürfen. Doch auch bei einer Niederlage sei es laut Informationen der "BILD" nicht ausgeschlossen, Teil der nächsten Staffel zu werden. In Verhandlungen stehe man wohl mit "Love Island"-Kult-Bewohner Henrik Stoltenberg, der ehemaligen GNTM-Teilnehmerin Zoe Saip sowie dem einstigen "Are You The One?"-Kandidat Kevin Yanik. Derzeit hüllt sich RTL jedoch noch in Schweigen und wollte der "BILD" etwaiges auch nicht bestätigen. Dann heißt es für Dschungelcamp-Fans also weiterhin: Abwarten! 

➨ Das war wohl nichts: Mehr über die Wales-Absage erfahrt ihr im unten stehenden Video!

Die vergangenen Monate haben mehr als deutlich gezeigt, dass Pläne zu schmieden in Zeiten der Corona-Pandemie kaum möglich ist. Das gilt natürlich nicht nur für unseren Urlaub, sondern auch für TV-Produktionen. Im Falle des RTL-Dschungelcamps war zunächst nach einigen Spekulationen endlich klar, dass die deutsche Version von Australien nach Wales umziehen wird. Auch über angebliche Kandidaten wurde in den vergangenen Tagen bereits fleißig spekuliert. Jetzt will die „BILD“ allerdings erfahren haben, dass im Januar kommenden Jahres wohl niemand zum "König oder zur Königin des walisischen Dschungels" erklärt wird. Der Grund: Der Dreh von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ in Großbritannien wird aufgrund der steigenden Fallzahlen platzen, heißt es in dem Bericht. Das stimmt so nicht, konterte jetzt RTL-Chef Jörg Graf, der erklärte: „Liebe Kakerlakenfreunde, der Dschungel ist nicht abgesagt, es wird auch 2021 eine Dschungelshow stattfinden. Die aktuelle Coronalage zwingt uns tagtäglich am Konzept zu arbeiten, um das für alle Beteiligten sicher hinzubekommen.“ Gute Neuigkeiten also für alle TV-Fans! Und immerhin hat „Das Sommerhaus der Stars“ bewiesen, dass man durchaus improvisieren und hierzulande drehen kann. So wanderte das Streitspektakel vom sonnigen Portugal nach Bocholt in Nordrhein-Westfalen. Wo die Promis am Ende Bohnen, Reis & Co. in der Dschungelcamp-Staffel von 2021 verspeisen werden? Das bleibt erstmal noch abzuwarten.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Themen