Emilia Clarke

Emilia Clarke

Mit „Game of Thrones“ wurde Emilia Clark über Nacht bekannt. Sie war bereits als Kind mit der Schauspielerei in Kontakt gekommen, da ihr Vater als Toningenieur am Theater arbeitete. Aus diesem Grund begann die am 23. Oktober 1986 in London geborene Britin 2007 am Drama Centre London Schaupiel zu studieren. Ihr Debüt vor der Kamera gab Clarke im Jahr 2009 in einer Episode der Serie „Doctors“. Ein Jahr später übernahm sie eine Rolle im Fernsehfilm „Triassic Attack“. Der Durchbruch gelang ihr, als sie 2011 für die Rolle der Daenerys Targaryen in der weltweit erfolgreichen Serie „Game of Thrones“ ausgewählt wurde. Dafür gewann sie 2011 einen SFX Award sowie einen Gracie Award und wurde außerdem für einen Emmy nominiert. Mehrere Monate führte Clarke eine Beziehung mit dem Schauspieler Seth MacFarlane, die das Paar jedoch geheim hielt und die Anfang 2013 endete. Kurz darauf übernahm Clarke die Rolle der Holly Golightly in einer Aufführung von „Frühstück bei Tiffany“ am Cort Theatre am New Yorker Broadway und kehrte so zu ihren Wurzeln als Theaterschaupielerin zurück.

Die neuesten News zu Emilia Clarke