Schlimmer Kampf mit Drogensucht: "Harry Potter"-Star offenbart Details

Jason Isaacs ist durch seine Rolle als Lucius Malfoy aus den „Harry Potter“-Filmen berühmt geworden. Der Schauspieler offenbarte jetzt jedoch, dass er eine „jahrzehntelange Liebesaffäre mit Drogen“ hatte. Jason stellte gegenüber „Big Issue“ klar, dass er immer schon suchtgefährdet war und bereits im jungen Alter von 12 Jahren das erste Mal besoffen war. „Jede Aktion wurde durch das Verlangen gefiltert, dass ich weit weg von einer Person mit Bewusstsein, Gedanken und Gefühlen sein wollte“, gab der 57-Jährige einen Einblick in seine Gefühlswelt aus der Zeit. Für knapp 20 Jahre kam keine Botschaft an Jason ran, denn selbst nach schrecklichen, schamvollen Abenden konnte er es nicht abwarten, das Ganze zu wiederholen. „Warum? Ich habe keine Ahnung. Gene, Umwelt, Sternzeichen?“, spekulierte der einstige „Harry Potter-“Star und offenbarte weiter, dass er stets das Gefühl des ersten Saufabends jagte. Jason Isaacs erinnerte sich im Rahmen des Interviews aber auch an einen Moment zurück, kurz bevor er aufhörte zu konsumieren: „Plötzlich fiel mir auf, dass wenn jede Person, die ich kenne, sterben würde, es mich wahrscheinlich nicht stört.“ So hätte er dann nämlich eine erneute Ausrede dafür gehabt, weiter Drogen zu konsumieren. Zum Glück konnte sich Jason Isaacs am Ende von der Sucht befreien.

Cedric Litzki
 06.08.2020, 14:33 Uhr

Das Leben als Star gilt von außen betrachtet als glamourös, doch es gibt oftmals zahlreiche Probleme und einige von ihnen durchleben dunkle Zeiten. “Harry Potter"-Star Jason Isaacs, der in der Filmreihe Lucius Malfoy spielte, offenbarte so nun nämlich, dass er einen schlimmen Kampf mit seiner Drogensucht hinter sich hat. Alles fing bereits im Alter von nur 12 Jahren an. Mehr Infos gibt’s im Video.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen