Hugh Grant

Hugh Grant

Der Frauenschwarm Hugh John Mungo Grant, besser bekannt als Hugh Grant, wurde am 9. September 1960 in London geboren. Der Brite mit dem markanten Grinsen ist vor allem für seine Rollen in romantischen Komödien bekannt. Seine Ausbildung startete ganz brav: Während seines Anglistik-Studiums wirkte er in einer Theatergruppe mit und entschied sich nach dem Abschluss dafür, Schauspieler zu werden. Seine erste Kinorolle hatte Grant dann 1982 in „Privileged“, wurde aber vor allem 1987 durch den Film „Maurice“ bekannt. Den internationalen Durchbruch hatte er mit dem Kinofilm „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ von 1994. So glänzend die Karriere, so schmutzig die Gerüchteküche: Im Juni 1995 sorgte er für Skandale wegen „Sex in der Öffentlichkeit“ – mit einer Prostituierten, nicht mit seiner Partnerin Liz Hurley. Daraufhin zog er sich für drei Jahre von der Leinwand zurück. Nach „Notting Hill“ (1999) ließ er als Daniel Cleaver tausende Frauenherzen in der Verfilmung von „Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück“ höher schlagen. Sein Lebenswerk wurde 2006 mit dem Ehren-César ausgezeichnet. Auch privat sorgte er für sein Andenken vor: Hugh Grant hat drei Kindern von zwei Frauen.

Die neuesten News zu Hugh Grant