Jim Carrey als Bösewicht: Das liebt er an seiner Rolle in "Sonic the Hedgehog"

Jim Carrey Jim Carrey spielt in "Sonic the Hedgehog" den Bösewicht Dr. Robotnik. Und wie schon in vielen legendären Rollen des Hollywood-Stars konnte er auch dem skurrilen Widersacher in der Leinwandadaption der beliebten Videospielreihe seine ganz persönliche Note geben. Im Interview verieet uns Jim Carrey nun, was ihm an seinem Charakter besonders Spaß gemacht hat: "Es macht Spaß, absurd zu sein und böse und all das, wenn man gleichzeitig ein Lächeln im Herzen hat. Ein bisschen wie der ‚Grinch‘. Das hätte ein gruseliger Film werden können, wenn ich so ein gemeiner Typ gewesen wäre. Aber hier bin das einfach ich, der Blödsinn macht und spielt." Besonders diese bösen und dennoch witzigen Figuren spielt der 58-Jährige am liebsten, wie er gestand und das Talent dafür hat er definitiv! Wenn es jedoch um das Videospiel "Sonic" geht, muss sich Jim Carrey beim Zocken ganz klar seinem Enkel geschlagen geben. Dabei rutschte ihm bereits das ein oder andere Schimpfwort raus: "Ja, ich sage ab und an ein böses Wort und ich tue Geld in die Fluch-Kasse. Er sagt: ‚Wenn ich zehn werde, musst du bezahlen.‘ Ich glaube, ich schulde ihm bis jetzt 500 Dollar." Ups! Alle Fans des Schauspielers können sich jedoch auf Jim Carrey in "Sonic the Hedgehog" freuen, der am 13. Februar in die Kinos kommt.

Mag Pytlik
 08.02.2020, 11:00 Uhr

Jim Carrey liebt es, den Bösewicht in einem Film zu spielen und dabei auch skurrile Eigenschaften auszuleben. Das verriet der Schauspieler uns im Interview über seinen neuen Film "Sonic the Hedgehog". Ihr wollt mehr Details erfahren? Dann seid ihr hier genau richtig!

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen