Justin Bieber & sein Schnurrbart: Können die Fans ihn zum Rasieren bringen?

Nicht ohne meinen Schnurrbart! Das sagt sich Superstar Justin Bieber derzeit wohl jeden Tag, wenn er in den Spiegel schaut. Der Sänger präsentierte vor ein paar Wochen seinen Fans, die sich auf sein neues Album freuen, einen neuen Look mit Oberlippenbart. Auf Instagram postete er ein Bild und schrieb dazu: "Mein Schnurrbart, mein Leben. Kommt klar damit." Den Bart nennt er liebevoll "Mustashio" in Anlehnung an "Moustache", das englische Wort für Schnurrbart. Die Fans sind sich nicht ganz einig: Manche finden "Mustashio" toll, andere hassen ihn. Protest gegen die Popelbremse würde sowieso nichts bringen, sondern den "Yummy"-Interpreten nur noch bestärken, will das "People"-Magazin von einem Insider erfahren haben. Die Quelle wird so zitiert: "Je mehr die Leute ihn drängen, das Ding abzurasieren, desto mehr will er es behalten. Es wird vorerst bleiben. Es gibt ihm das Gefühl, ein Rebell zu sein und das mag er." Angeblich soll Ehefrau Hailey Bieber auch nicht gerade begeistert von der Gesichtsbehaarung sein. Was sie wirklich davon hält, wissen wir nicht, aber die Fans haben jedenfalls noch nicht aufgegeben, Justin immer und immer wieder zum Rasieren aufzufordern. Der 25-Jährige machte sich jetzt auch mit Hilfe der Internetberühmtheit Seth alias dudewithsign über die Kritik an seinem Bart lustig. Seth hält auf dem Pic ein Pappschild hoch, auf dem steht: "Justin, rasier' deinen Schnauzer ab." Neben ihm reckt Justin selbst ein kleineres Schild in die Höhe. Darauf steht nur ein Wort: "Nein!"

Mag Pytlik
 12.02.2020, 07:00 Uhr

Neues Album, neuer Look! Justin Bieber hat sich einen Schnurrbart wachsen lassen, auf den er offenbar mächtig stolz ist. Nicht allen Fans gefällt die Gesichtsbehaarung. Können sie ihn überreden, den Bart abzurasieren? Oder wird der Schnauzer vorerst bleiben? Die Details zu der lustigen Geschichte gibt's hier für euch!

So sehr kämpft Sänger Justin Bieber um seinen neuen Schnurrbart

Schon vor Wochen machte der „Yummy”-Star seinen Fans unmissverständlich klar, dass er sich einen neuen Look zugelegt hat und den richtig super findet. Es handelt sich um einen Schnauzbart oder, wie böse Zungen die Gesichtsbehaarung nennen, „Popelbremse” oder „Pornobalken”. Sein Exemplar eines Oberlippenbarts zeigte Justin Bieber stolz auf Instagram her und ahnte wohl schon voraus, dass er damit nicht allen gefallen würde. Denn der Sänger schrieb dazu: „Mein Schnurrbart, mein Leben. Kommt klar damit." Versuche, ihn zum Rasieren zu überreden, sind offensichtlich gescheitert, denn der Schnauzer taucht auf den neueren Insta-Pics des 25-Jährigen regelmäßig auf.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Justin Bieber (@justinbieber) am

Bart „Mustashio” gibt Justin Bieber angeblich das Gefühl, ein Rebell zu sein

Auf englisch nennt man einen Schnauzbart „mustache” und Justin Bieber grüßt mit seinem Bart, liebevoll „Mustashio” genannt, von vielen Bildern. Auch wenn manche Fans „Mustashio” feiern, mögen andere ihn ganz und gar nicht. Es würde aber angeblich das Gegenteil bewirken, weiter gegen den Bart zu stänkern, berichtet das "People"-Magazin unter Berufung auf einen Insider. Die Quelle soll dem Blatt gesagt haben: „Je mehr die Leute ihn drängen, das Ding abzurasieren, desto mehr will er es behalten. Es wird vorerst bleiben. Es gibt ihm das Gefühl, ein Rebell zu sein und das mag er.” Was Justins Ehefrau Hailey Bieber wohl zu dem neuen Look ihres Gatten sagt?

♥ Justin & Hailey Bieber haben übrigens eine wichtige Regel in ihrem Schlafzimmer. Welche das ist, erfahrt ihr hier im Video! ♥

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Seth (@dudewithsign) am

Um seinen Bart zu verteidigen, holte Justin Bieber sich Unterstützung von einer Insta-Personality

Was im Internet heftig diskutiert wird, das thematisiert auch oft eine Instagram-Persönlichkeit namens dudewithsign. Er hat mit Justin Bieber zwei gemeinsame Fotos aufgenommen. Auf einem geht es um das Erscheinungsdatum des neuen Albums. Das wird bekanntlich am Valentinstag, den 14. Februar 2020 kommen. Auf dem zweiten Bild hält der dudewithsign ein Pappschild hoch, auf dem steht: „Justin, rasier' deinen Schnauzer ab." Neben ihm steht der Schnurrbartträger persönlich und hält ein Schild mit der deutlichen Ansage zu der Forderung. Darauf steht nur ein kurzes Wort: „Nein!"

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars