Dein Newsletter von „it’s in TV“: Keine News deiner Stars & Gewinnspiele verpassen!

Jetzt abonnieren ★ "it's in TV"-Newsletter mit deinen Star-News

it's in TV - Immer die neuesten News rund um Kino & Co.

Colin Farrell
Colin Farrell

1941 kam mit Disneys Zeichentrick-Klassiker "Dumbo" ein kleiner Held mit riesigen Ohren auf die große Leinwand. Heute - fast 80 Jahre später - hat Tim Burton den Kinderfilm von damals als Remake wieder zum Leben erweckt. Im Interview verriet Schauspieler Colin Farrell bereits, worauf wir uns in "Dumbo" freuen können: "Auch wenn ich den Film vorher nicht kannte, wusste ich, dass es um einen Baby-Elefanten geht, der fliegen kann und wie die Magie dieser Kreatur die Welt um ihn herum beeinflusst. Eine Reise von Akzeptanz, Selbstakzeptanz, Akzeptanz von der Gesellschaft und so weiter." Doch Fans des Originals aufgepasst! Bei der neuen "Dumbo"-Version handelt es sich nicht um ein komplettes Eins-zu-Eins-Remake. Dazu klärte auch Colin Farrell jetzt auf: "Dieser Film ist etwa 35 oder 40 % ein Remake oder eine Neuerfindung. Und 60 oder 65 % sind Originalfilm, weil es komplett menschenbezogen ist in unserem Film, was im Original so noch nicht entdeckt wurde." Auch die Dauer der Filme variiert. Während das Original etwa eine Stunde lang ist, kommt Tim Burtons Fassung auf die doppelte Länge. Das Hauptaugenmerk liegt hier allerdings in den Geschichten der Menschen, wie Farrell bereits andeutete. Seine Figur Colette Marchant sowie die Kinder, Millie und Joe, sowie Michael Keatons Charakter Vandervere gab es im Zeichentrickfilm von 1941 nicht. Dumbos Wegbegleiter Timothy wird zudem nur kurz gezeigt und spielt sonst keine Rolle.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 28.03.2019, 10:57 Uhr

Disneys "Dumbo" zählt zu den großen Klassikern des Mäusekonzerns. Mit Tim Burton als Regisseur war die neue Interpretation eigentlich schon klar und damit auch, dass der Film nicht einfach nur ein Remake werden würde. Colin Farrell weiß mehr. Alle Details gibt es hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Disney

Das Remake von Dumbo ist etwas ganz Besonderes. Nur etwa 35% aus der Original-Story wurden in der neuen Interpretation aufgegriffen. Der Rest ist neu. Vor allem Regisseur Tim Burton machte am Ende den entscheidenden Unterschied für die „Dumbo“-Stars, wie Lars Eidinger verriet, der in der Neuverfilmung eine Rolle ergattern konnte: „Ich glaube einfach, dass man bei Tim Burton auch nicht so viel falsch machen kann. Ich fand es einfach auch eine gute Wahl, Tim Burton es machen zu lassen, der dem Ganzen nochmal so was Düsteres und Skurriles und Groteskes gibt. Und der Film nicht Gefahr läuft, zu lieblich zu werden. Die Geschichte ist ja an sich erstmal sehr märchenhaft.“ Eidinger spielt den Verkäufer von Dumbos Mutter, Mrs. Jumbo. Im Film hat er eine intensive Szene zusammen mit Hollywood-Legende Danny DeVito. Aber Fans des Originals können sich auch auf eine Hommage an den Zeichentrick-Klassiker freuen, wie der 74-Jährige DeVito verriet: „Ich denke, die Idee, die Geschichte der originalen ‚Dumbo‘-Story zu benutzen, was ein brillanter Film von 1941 war, daraus alle guten Werte zu nehmen, tolle neue Sachen dazuzugeben und das mit Tim Burton zu mixen, ermutigte mich, dass Disney ‚Dumbo‘ zurückbringt und ich war froh, dass Tim mich in der Rolle des ‚Max Medici‘ wollte.“ Das klingt doch nach einer perfekten Mischung aus altem Stoff und neuer Story gepaart mit einem visionären Regisseur. Wir sind schon ganz gespannt auf die neue Fassung von „Dumbo“. Wer sich selbst davon überzeugen will, ob der süße Zeichentrick-Klassiker von 1941 ein Remake benötigte, der kann das ab dem 28. März im Kino tun!

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 28.03.2019, 10:54 Uhr

Vor fast 80 Jahren war Disneys "Dumbo" bereits ein großer Erfolg. Das Remake von Tim Burton soll ebenfalls viel Geld in die Kassen des Mäusekonzerns spülen. Doch die Realverfilmung ist nicht einfach nur ein Remake, sondern bietet viel mehr. Was für Unterscheide es gibt, das erfahrt ihr im zweiten Teil unseres Videos.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Disney

Rund 78 Jahre ist es her, dass der kleine Elefant Dumbo im Kino die Zuschauer zu Tränen gerührt hat. Am 4. April 2019 ist es endlich soweit und eine Realverfilmung des Disney-Klassikers kommt in die Kinos! Nun wurde auch der erste Teaser-Trailer veröffentlicht und der verspricht einiges- neben Parallelen zum Trickfilm-Original allerdings auch Änderungen: Der kleine Dumbo hat nicht etwa die vorwitzige Maus Timothy als Weggefährten, sondern die Kinder des ehemaligen Zirkus-Stars Holt Ferrier. Weder die Kinder noch Ferrier, gespielt von Colin Farrell, waren im ursprünglichen Disney-Film anzutreffen. Die herzzerreißende Szene, in der Dumbo seine Mutter hinter Gittern wieder sieht, wird bereits im Teaser angedeutet. Vor allem der emotionale Song „Liebes Kind“, im Englischen „Baby Mine“ wurde für die Realverfilmung neu interpretiert. Schauspieler Danny DeVito wird die Rolle des aufbrausenden Zirkusdirektors verkörpern. Val Kilmer mimt einen geldgierigen Unternehmer, der, wie auch die Akrobatin Colette, gespielt von Eva Green, das große Geld in dem fliegenden Elefanten wittert. Auch diese Figuren sind neu. Zum ersten Teaser lässt sich sagen, dass er trotz einiger Änderungen im Plot schon viele bildliche Parallelen zum Original „Dumbo“ aufweist. Ob der süße Elefant auch im Remake eine Feder zum Fliegen im Rüssel halten wird und einen Hut auf den Kopf bekommt, das wissen wir noch nicht. Eines steht jedoch jetzt schon fest: Der erste Einblick macht neugierig auf mehr!

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 13.06.2018, 17:23 Uhr

„Dumbo“ kam 1941 in die Kinos. Im April 2019 kommt die Realverfilmung des Disney-Klassikers heraus. Erste Einblicke in den Film haben wir dank des Teasers nun auch bekommen. Der Streifen wartet mit einigen Parallelen zum Zeichentrick-Original aber auch mit vielen Veränderungen auf. Werft doch mal einen Blick hier rein!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Kein Transkript

 14.05.2018, 15:32 Uhr

Um den Anstrengungen des Hotelgeschäfts zu entfliehen, begibt sich die Monster-Familie an Bord eines Kreuzfahrtschiffes. Doch das Vergnügen findet ein schnelles Ende, die Traumreise entwickelt sich zu einem regelrechten Albtraum! Kinostart 19.07.2018 / FSK 0

„it's in TV“-Stars

Lara Craft ist zurück und schafft es wieder auf die Kinoleinwände. Dieses mal wird sie nicht von Angelina jolie sondern von Ex Machina Star Alicia Vikander verkörpert. Das Reboot verspricht eine jüngere Lara, welche wie in den Video spielen noch lernen muss, eine taffe Heldin zu werden. Wir erwarten viel Action und Spannung und freuen uns auf diesen Film. Außerdem hoffen wir dieses mal auf eine wirklich gute Video spiel Verfilmung.
Auf diese Fortsetzung warten wir seit Jahren. Jetzt steht es endlich fest im November 2018 kommen unsere Buddy Cops schlechthin Will Smith und Martin Lawrence aka Mike Lowrey und Marcus Bumett mit ihrem dritten film wieder auf die Kinoleinwände. Aber das ist nicht alles Sony: hat einen 4. Teil angekündigt wann der kommt ist aber noch nicht bekannt. Wir sind gespannt.
Am 08.02.2018 ist es wieder soweit der dritte Teil von Fifty Shades of Grey kommt in die Kinos. Der letzte Teil Fifty shades of Grey 2- Gefährliche liebe endete ja damit, dass Anas (Dakota Johnson) ehemaliger Chef Jack Hyde (Eric Johnson) ein Bild von Christian Grey (Jamie Dornan) verbrennt. Ok… Also wir sind wegen diesem ende natürlich sehr neugierig geworden und freuen uns auf den nächsten Teil der viel Action und viel Spannung verspricht.

 22.11.2017, 16:53 Uhr

Das Jahr ist schon fast zu Ende und wir nähern uns 2018 und damit auch einer neuen Kino-Saison. Im neuen Jahr können wir uns auf viele Fortsetzungen und viele neue Filme freuen. Damit ihr nicht komplett unvorbereitet seid, verraten wir euch unsere Favoriten. Also, klickt euch rein und vielleicht ist auch was für euch dabei - wovon wir natürlich ausgehen!

„it's in TV“-Stars
Gal Gadot
Gal Gadot
 06.06.2017, 16:21 Uhr

Gal Gadot spielt in der ersten Comicbuch-Adaption auf der großen Leinwand die Protagonistin „Wonder Woman“. Doch nicht nur vor der Kamera gibt es reichlich Girlpower, auch am Set muss die zu spüren gewesen sein: Regisseurin Patty Jenkins hat mit dem Erfolg den besten US-Kinostart mit weiblicher Regie hingelegt. Wie viel der Blockbuster am ersten Wochenende in den USA eingespielt hat, erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars