Lifestyle-News & Co.

Ronaldo, Messi und Co.:
Janina "Ninchen" Kötz
Janina "Ninchen" Kötz
 22.10.2019, 10:55 Uhr

Der Fußball ist zu einem großen Geschäft geworden. In der Welt des runden Balles geht es in erster Linie um Profit, das gilt nicht nur für die Vereine, sondern auch für die Spieler. Aber wer will es ihnen verübeln? Profifußballer sind die Gladiatoren unserer Zeit und werden wie Popstars bejubelt. Kein Wunder, dass viele von ihnen bewusste Imagepflege betreiben. Und wie klappt das in heutigen Zeiten besser, als in den digitalen Medien und sozialen Netzwerken? Mehr Infos gibt es hier!

„it's in TV“-Stars
 Lifestyle

WhatsApp hat jetzt ein neues Update spendiert bekommen und das hat es wirklich in sich. Bislang dürfen sich allerdings nur iPhone-Nutzer über das neue Update freuen. Android-Besitzer müssen noch eine Weile warten. Was genau sich verändert hat? Das verraten wir jetzt. Zum einen ist es jetzt möglich, Sprachnachrichten über den Sperrbildschirm anzuhören. Bislang musste man dafür noch die App öffnen. Aber aufgepasst: Die Nachricht wird dennoch als „Gelesen“ markiert. Neu ist auch die Emoji-Tastatur, die eine Fülle neuer Smiley bietet. Jetzt lassen sich zudem auch Animojis kreieren und versenden, die auf den eigenen Gesichtszügen und Bewegungen basieren. Eine weitere Neuerung ist folgende: Videos und Bilder können ab sofort direkt aus dem Chat heraus bearbeitet werden und das auch noch mit vielen neuen Schriftarten. Ziemlich praktisch, oder? Bleibt zu hoffen, dass auch die WhatsApp-Nutzer mit Android-Smartphones bald in den Genuss dieses Updates kommen. Weltweit nutzen inzwischen immerhin 1,5 Milliarden Menschen WhatsApp!

David Maciejewski
David Maciejewski
 19.10.2019, 07:00 Uhr

Das neue WhatsApp-Update lässt aktuell nur iPhone-User jubeln. Android-Nutzer gehen bislang noch leer aus und müssen beispielsweise auf diese Neuerung verzichten: Sprachnachrichten können ab sofort nämlich im Sperrbildschirm angehört werden. Mehr hier.

Die Pfanne schwenken wie ein Profi und kein Geklecker mehr beim Servieren: Genau DAS versprechen die Erfinder der „Easy Pan“, die sich jetzt mit ihrer Idee einen Deal mit dem „Die Höhle der Löwen“-Investor Ralf Dümmel sichern konnten. Der Löwe ist dabei überzeugt, dass diese beiden Jungs - im wahrsten Sinne des Wortes - richtig was auf der Pfanne haben:

O-Ton 0:00 bis 0:15
„Ich habe in meinem Leben Millionen Pfannen verkauft. Was soll man da jetzt Neues entwickeln oder wie kann man bei einer Pfanne überhaupt was neu machen? Da müssen erst Tom und Jan in „Die Höhle der Löwen“ kommen und zeigen, wie man doch auch Pfannen revolutionieren kann.“

Das besondere an der „Easy Pan“ ist eine sogenannte „Schwenkwand“, die Ralf Dümmel auch als „Überrollbügel für die Pfanne“ bezeichnete. Damit soll es erheblich einfacher sein, ohne Kleckern den Pfanneninhalt zu schwenken und zu servieren. Die Idee fand der Investor so gut, dass die beiden Schwager Tom Becker und Jan Heitmann den schnellsten Deal in der DHDL-Geschichte bekamen. Was für Erfindungen erwarten uns wohl als nächstes in „Die Höhle der Löwen“? Die Antwort gibt es immer dienstagsabends ab 20:15 bei VOX.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 16.10.2019, 07:00 Uhr

Damit beim Kochen nichts mehr daneben geht, hat die „Easy Pan“ eine besondere Schwenkwand. Wie die neuartige Pfanne euch zum Kochprofi macht und wie die „Easy Pan“ Investor Ralf Dümmel so fix überzeugen konnte? Mehr zum schnellsten DHDL-Deal erfahrt ihr hier!  

„it's in TV“-Themen
 Lifestyle

Wer kennt es nicht! Man hat seiner Katze einen neuen Kratzbaum oder ähnliches gekauft, doch der Stubentiger hat eigentlich nur Augen für eins: Den Karton! Doch warum? Verschiedenen Studien zufolge lieben Katzen kleine und vor allem warme Orte zum Kuscheln. Im Optimalfall ist die Box dabei gerade so groß, dass das Kätzchen eingerollt hineinpasst. Katzen lieben nichts mehr! Außerdem brauchen die süßen Vierbeiner einen Rückzugsort. Bei Gefahr oder Stress verstecken sich Katzen auf Bäumen oder eben in Höhlen. Während dies natürlich auch auf den Kratzbaum zutrifft, scheinen sich die Tiere aber vor allem in Kartons besonders wohl zu fühlen. Bei einer Studie aus den Niederlanden bekamen neu eingetroffene Kätzchen eine Kiste in ihren Käfig. Bereits nach drei Tagen zeigte sich, dass die Katzen sich durch die Box viel schneller an die neue Umgebung gewöhnt haben. Generell waren sie auch wesentlich entspannter als die anderen Tiere ohne Karton. Wenn ihr eurem geliebten Stubentiger also was Gutes tun wollt, bestellt euch selbst etwas und überlässt den Kätzchen den Karton.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 11.10.2019, 11:52 Uhr

Jeder Katzenbesitzer hat sich sicherlich bereits gefragt: Was hat es mit Katzen und Kartons auf sich? Die Vierbeiner lieben die Boxen, egal ob zum Spielen oder zum Entspannen. Doch warum das genau so ist, ist vielen unklar! Wissenschaftler haben darauf nun jedoch Antworten gefunden. Erfahrt hier mehr.

 Lifestyle

Es gibt doch nichts besseres als eine gute Mütze voll Schlaf, oder? Und Ladys, wir haben jetzt den perfekten Tipp für euch, damit ihr künftig noch besser schlafen könnt! So haben Wissenschaftler getestet wie Hunde, Katzen und der Partner den Schlaf beeinflussen. Dafür wurden knapp 1000 Frauen in den USA befragt. Katzen sind der Studie nach die schlechtesten Bettpartner und stören die Nachtruhe sogar. Auch der Partner sei nicht unbedingt förderlich für einen guten Schlafrhythmus, heißt es hier. Die befragten Frauen gaben zwar an, dass sie sich mit ihrem Lebensgefährten an ihrer Seite sehr geborgen und sicher fühlen, jedoch wurden sie von diesem in der Nacht auch immer wieder geweckt oder gestört. Hunde sind laut der Studie daher die besten Schlafgenossen! Neben einem starken Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit hatten die befragten Damen auch einen erholsameren Schlaf mit einem Wauzi an ihrer Seite. Die Leiterin der Studie gab jedoch zu bedenken, dass dieses Ergebnis nicht auf jedermann anwendbar ist und vor allem an den persönlichen Wahrnehmungen der Teilnehmerinnen liegen könnte. Dominante Hunde sollte man übrigens generell nicht mit im Bett schlafen lassen, da dies zu Rangordnungsproblemen zwischen Herrchen und Tier führen kann!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 08.10.2019, 16:38 Uhr

In einer Studie aus den USA wurde nun die Schlafrhythmen verschiedener Frauen verglichen. Dabei wurde überprüft, welchen Effekt Haustiere und der Partner auf den Schlaf haben. Helfen Katzen beim Entspannen? Stören Partner eher? Und sorgt ein Hund für besseren Schlaf? Das Ergebnis wird euch überraschen. Mehr gibt es hier!

 Lifestyle

Bald ist es schon wieder soweit! Am 31. Oktober steht Halloween vor der Tür und neben coolen Kürbissen könnt ihr eure Gäste dabei auch mit schaurig-leckeren Snacks komplett aus dem Häuschen bringen. Aus einem simplen Cupcake wird mit etwas Schokolade und zwei Schokolinsen so beispielsweise eine coole Fledermaus. Doch es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, das leckere Gebäck passend zu Halloween zu verzieren. Was haltet ihr von diesen Spinnen, echt gruselig oder? Auch Kekse lassen sich durch passende Formen und mit etwas Kreativität ziemlich leicht in Geister- oder Kürbissnacks verwandeln. Doch die Königsdisziplin ist und bleibt ein schauriger Halloween-Kuchen! Ob getarnt als Mumie, als Wohnort für schokoladige Spinnen oder einfach nur mit Fake-Blut übersehen: Solche Kuchen sind auf jeden Fall der Hit auf jeder Halloween-Party. Wir wünschen euch schon jetzt einen schönen und vor allem leckeren Gruselspaß!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 20.10.2019, 00:00 Uhr

Plant ihr für Halloween auch eine Party? Wenn ja, braucht ihr definitiv diese gruseligen Party-Snacks. Vom Fledermaus-Cupcake bis zum Spinnen-Kuchen ist für jeden was dabei. Hier gibt es die Details und viele tolle Ideen!