Lifestyle-News & Co.

 Lifestyle
Fernsehabend:
Janina "Ninchen" Kötz
Janina "Ninchen" Kötz
 24.01.2020, 14:04 Uhr

Der Fernseher gehört zu den wohl beliebtesten Alltagsbegleitern, wenn es um Unterhaltung in den eigenen vier Wänden geht. Auch wenn YouTube und Streamingdienste dem klassischen TV-Programm allmählich den Rang ablaufen, hat „Free TV“ weiterhin viel zu bieten. Wer es sich regelmäßig abends gemütlich machen und das kostenfreie Programm genießen will, erzeugt mit den folgenden Tipps echte Wohlfühl-Atmosphäre.

 Lifestyle

Musik ist nicht nur bei uns Menschen ein wichtiger Bestandteil unseres Alltags, auch Tiere können beim richtigen Sound voll auf ihre Kosten kommen. Da ist es auch kein Wunder, dass 71 Prozent der Haustierbesitzer ihren liebsten Vierbeinern bereits Musik vorgespielt haben, wie Spotify jetzt in einer Umfrage herausfand. 69 Prozent der Menschen, die Tiere haben, singen zudem für sie! 57 Prozent gehen sogar noch weiter: Sie wagen hin und wieder ein Tänzchen mit Hund, Katze und Co. und fast jeder Fünfte hat sein Haustier sogar nach einem Sänger oder einer Band benannt. Die beliebtesten Einflüsse sind dabei Bob Marley, Elvis, Freddie Mercury, Bowie und Ozzy. All diese spannenden Fakten hat der Musik-Streamingdienst nun zum Anlass genommen, Playlisten für Haustiere zu erstellen. Ihr könnt dabei zwischen einem Hund, einer Katze, einem Hamster, Vogel oder sogar einem Leguan wählen. Anschließend gebt ihr an, welche Persönlichkeit euer Tierchen hat, wählt den Namen sowie ein Foto aus und bekommt die perfekte Playlist vorgeschlagen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 20.01.2020, 17:07 Uhr

Die Freude bei Hunden, Katzen und Co. dürfte riesig sein, denn Spotify hat jetzt Playlisten im Angebot, die man passend zu seinem Haustier erstellen kann. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

 

 

 Lifestyle
Geld verdienen im Internet:
Janina "Ninchen" Kötz
Janina "Ninchen" Kötz
 16.01.2020, 14:46 Uhr

Schon seit den Anfängen des Internets träumen viele Menschen davon, damit zukünftig ihr Geld verdienen zu können – und zwar am besten möglichst viel. Doch nach der ersten Euphorie kam damals schnell die Enttäuschung sowie mit ihr die Erkenntnis, dass das Internet keine Gelddruckmaschine ist. Dennoch hat sich seither viel getan auf dem Arbeitsmarkt und tatsächlich gibt es immer mehr Personen, welche zusätzlich oder ausschließlich über das Internet ein Einkommen generieren. Für manche handelt es sich dabei nur um ein nettes Taschengeld, andere sind damit tatsächlich reich geworden. 

 Lifestyle

Proteine sind bekanntermaßen vermehrt in tierischen Produkten zu finden. Doch auch Vegetarier und Veganer können sich ausgewogen und proteinreich ernähren. Die zehn proteinreichsten pflanzlichen Nahrungsmittel haben wir hier aufgelistet:Die Alge ist absoluter Spitzenreiter und eine regelrechte Proteinbombe! Auf 100 Gramm kommen 65 Gramm Eiweiß. Zudem enthält die Pflanze auch Vitamin B12, das sonst fast nur in tierischen Produkten zu finden ist. Hülsenfrüchte sind ebenfalls sehr gesund. Reich an Ballaststoffen und mit 26 Gramm Proteinen pro 100 Gramm, sollten rote und braune Linsen fester Bestandteil einer ausgewogenen fleischfreien Ernährung sein, denn sie liegen auf dem zweiten Platz unserer Top Ten. Auch Hanfsamen sind mit 25 % Proteinen nicht minder gesund. Hinzu kommt, dass das Nahrungsmittel alle neun essenziellen Aminosäuren enthält. Zum Knabbern eignen sich Nüsse und Kerne, vor allem Leinsamen sind in dieser Kategorie zu nennen, denn sie bestehen zu 24 % aus Proteinen und belegen den vierten Platz in diesem Ranking. Direkt danach kommt die schwarze Bohne, die mit 22 Gramm Proteinen pro 100 Gramm mithalten kann und zudem vielseitig einsetzbar ist. Gleichauf liegt die Bohne mit Sonnenblumenkernen, die darüber hinaus noch viele gesunde Fettsäuren beinhalten. Getreide ist ebenfalls ein gesunder Eiweißlieferant aus der Pflanzenwelt. Vor allem Quinoa sticht heraus, denn es enthält 20 Gramm Eiweiß. Auch Chiasamen geben Power! Sie sind derzeit extrem beliebt und mit ebenfalls 20 Gramm Eiweiß auf 100 Gramm Samen sehr gesund. Rang neun geht an Tempeh, das ebenso viel Eiweiß enthält wie Chiasamen. Für das Sojabohnenprodukt werden die ganzen Bohnen benutzt. Bei Tofu nimmt man stattdessen ausschließlich Sojamilch. Das macht Tempeh weitaus reicher an Nährstoffen. Zu guter Letzt haben es die Mandeln in unsere Top Ten geschafft. Sie enthalten 19 % Proteine. Außerdem können sogar schon 20 Gramm Mandeln am Tag das Risiko einer Herzkrankheit verringern. Bei ausgewogener Ernährung mit diesen Zutaten nimmt man also automatisch genügend Eiweiß zu sich!

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 18.01.2020, 15:00 Uhr

Wer kein tierisches Eiweiß zu sich nimmt, der kann getrost auf Nahrungsmittel aus der Pflanzenwelt zurückgreifen. Denn auch in einigen veganen Produkten sind viele Proteine enthalten. Ihr wollt die zehn eiweißreichsten Nahrungsmittel kennenlernen? Hier gibt es Details für euch.

 Lifestyle

Der FC Bayern München hat seinen Sponsorendeal mit AUDI verlängert. Wie der Verein nun bekanntgab, verständigte man sich auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit bis zum Jahr 2029. Bislang lief der Vertrag bis Juni 2025. „Ich freue mich sehr über die vorzeitige Verlängerung unserer Partnerschaft mit AUDI. Für den FC Bayern ist diese Vereinbarung ein wichtiger strategischer Schritt in die Zukunft“, hieß es von Seiten des Vorstandschefs Karl-Heinz Rummenigge. Die Volkswagen-Tochter AUDI sponsert den Rekordmeister bereits seit dem Jahr 2002 und ist sogar mit rund acht Prozent am FC Bayern beteiligt. Wie die „Bild“ berichtet, sollen durch den neuen Vertrag Einnahmen in Höhe von einer halben Milliarde Euro innerhalb der nächsten zehn Jahre in die Kassen der Bayern fließen. Übrigens: Die Profis des FC Bayern München sollen in Zukunft mit E-Autos von AUDI ausgestattet werden. Es wird also auch an die Umwelt gedacht!

David Maciejewski
David Maciejewski
 14.01.2020, 16:38 Uhr

Der FC Bayern München hat eine Vertragsverlängerung bekanntgegeben und zwar mit dem Autobauer AUDI. Dieser ist schon seit dem Jahr 2002 als Sponsor des Rekordmeisters unterwegs. Wie lange der neue Vertrag läuft und um wieviel Euro es dabei geht, erfahrt ihr bei uns.

 Lifestyle
Kulinarischer Trend: Kochen in der Mikrowelle
Tobias Stechbarth
 10.01.2020, 16:15 Uhr

Auftauen, Aufwärmen, Garen – viele Mikrowellen sind fast täglich im Einsatz. Dabei schöpfen die meisten Menschen das volle Potenzial dieses wirklich vielseitigen Küchengerätes längst nicht aus. Tatsächlich kann die Mikrowelle nämlich Herd und Backofen ersetzen, wenn man sie richtig zu bedienen weiß. Wie wäre es zur Abwechslung mal mit ein paar köstlichen Rezepten aus der Mikrowelle?