Lifestyle-News & Co.

 Lifestyle

Der FC Bayern München hat seinen Sponsorendeal mit AUDI verlängert. Wie der Verein nun bekanntgab, verständigte man sich auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit bis zum Jahr 2029. Bislang lief der Vertrag bis Juni 2025. „Ich freue mich sehr über die vorzeitige Verlängerung unserer Partnerschaft mit AUDI. Für den FC Bayern ist diese Vereinbarung ein wichtiger strategischer Schritt in die Zukunft“, hieß es von Seiten des Vorstandschefs Karl-Heinz Rummenigge. Die Volkswagen-Tochter AUDI sponsert den Rekordmeister bereits seit dem Jahr 2002 und ist sogar mit rund acht Prozent am FC Bayern beteiligt. Wie die „Bild“ berichtet, sollen durch den neuen Vertrag Einnahmen in Höhe von einer halben Milliarde Euro innerhalb der nächsten zehn Jahre in die Kassen der Bayern fließen. Übrigens: Die Profis des FC Bayern München sollen in Zukunft mit E-Autos von AUDI ausgestattet werden. Es wird also auch an die Umwelt gedacht!

David Maciejewski
David Maciejewski
 14.01.2020, 16:38 Uhr

Der FC Bayern München hat eine Vertragsverlängerung bekanntgegeben und zwar mit dem Autobauer AUDI. Dieser ist schon seit dem Jahr 2002 als Sponsor des Rekordmeisters unterwegs. Wie lange der neue Vertrag läuft und um wieviel Euro es dabei geht, erfahrt ihr bei uns.

 Lifestyle
Kulinarischer Trend: Kochen in der Mikrowelle
Tobias Stechbarth
 10.01.2020, 16:15 Uhr

Auftauen, Aufwärmen, Garen – viele Mikrowellen sind fast täglich im Einsatz. Dabei schöpfen die meisten Menschen das volle Potenzial dieses wirklich vielseitigen Küchengerätes längst nicht aus. Tatsächlich kann die Mikrowelle nämlich Herd und Backofen ersetzen, wenn man sie richtig zu bedienen weiß. Wie wäre es zur Abwechslung mal mit ein paar köstlichen Rezepten aus der Mikrowelle?

 Lifestyle
Spontaner Kurztrip über die Feiertage?
Janina "Ninchen" Kötz
Janina "Ninchen" Kötz
 09.01.2020, 14:58 Uhr

Zu zweit entspannt am Strand liegen und die Ruhe genießen, statt Familienstreit und die immer gleichen Diskussionen beim Weihnachtsessen. Eine fremde Stadt ohne Touristenstress entdecken, statt an Weihnachten und Silvester die alljährliche Programmabfolge abzuspulen. Für viele ist die Vorstellung, die Feiertage einmal völlig anders zu verbringen, sehr verlockend, andere entfliehen jedes Jahr dem Stress und der Hektik rund um Weihnachten und Silvester. Du bist jetzt auch auf den Geschmack gekommen und willst die Feiertage lieber weit weg von dem ganzen Trubel verbringen? Hier erfährst du, worauf du achten musst, damit dein Kurztrip über die Feiertage ein voller Erfolg wird. 

 Lifestyle

Bereits seit dem Spätherbst 2018 wurde Amazon Echo Auto in den USA vorgestellt. Hier gab es das Stück Hardware, das Alexa von Amazon ins Auto bringen soll, allerdings anfangs nur in einer kleinen Menge auf Vorbestellung. Platziert wird der Echo Auto dabei auf der vorderen Ablage des Wagens und neben dem Weg zum nächsten Fast-Food-Restaurant hat der Sprachservice von Amazon unter anderem natürlich auch die Musikdienste mit an Bord. Die entsprechende Verbindung wird dabei über das Internet des Smartphones hergestellt. Nun sprach Amazon im Rahmen der CES in Las Vegas, der weltweit größten Fachmesse für Unterhaltungselektronik, darüber, dass Amazon Echo Auto bald auch nach Deutschland kommen soll. Kostenpunkt: 50 Euro. Ein genaues Startdatum gibt es aber leider nicht und so müssen sich Alexa-Fans noch ein wenig gedulden. Die CES in Las Vegas läuft noch bis zum 10. Januar 2020 und es kam auf der Technikmessen nun sogar zu einem sehr seltenen Ereignis: Seit 1992 war hier erstmals wieder eine offizielle Vertreterin von Apple vor Ort.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 09.01.2020, 13:35 Uhr

Auf der Fachmesse für Unterhaltungselektronik CES in Las Vegas sprach Amazon nun über die Möglichkeit, dass Amazon Echo Auto bald in Deutschland starten soll. Damit würde der Sprachdienst Alexa auch bald in unseren Autos mitfahren! Alle Details haben wir hier für euch dazu.

 Lifestyle

„Ach, wie süß!“ Das hören bestimmt viele Hundebesitzer, die stolz mit ihrem kleinen Welpen Gassi gehen. Aber woran liegt es eigentlich, dass wir Menschen Hundewelpen so niedlich finden und vor allem: Wann sind sie am niedlichsten? Natürlich ist das sogenannte Kindchenschema ein großer Faktor, heißt: Große Kulleraugen, ein rundliches Gesicht oder auch tollpatschige Bewegungen lösen beimB etrachter Beschützerinstinkte aus. Doch Hundewelpe ist nicht gleich Hundewelpe. Das fanden US-amerikanische Wissenschaftler der Arizona State University heraus. 50 Probanden wurden Fotos von Hundewelpen der Rassen Jack Russell Terrier, Italienischer Corso und weißer Schäferhund gezeigt, die zwischen ersten Lebenstagen und siebtem Monat aufgenommen wurden. Die Teilnehmer sollten mitteilen, wie niedlich sie die Hundejungen finden. Das Ergebnis: Direkt nach der Geburt sind die Welpen am wenigsten niedlich. Je älter die kleinen Vierbeiner werden, desto niedlicher wurden sie wahrgenommen. Die positivste Beurteilung erhielten die Fotos, auf denen alle drei Rassen im Alter zwischen sieben und acht Wochen waren. Die Forscher führen dieses Phänomen auf die Evolution und die Verbindung von Menschen und Hunden zurück: In diesem Stadium entfernen sich Hundemütter immer mehr von ihren Babys und so müssen diese allein zurechtkommen oder jemand Neues finden, der sich um sie kümmert, wie beispielsweise den Menschen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 18.01.2020, 15:00 Uhr

Bei Hundewelpen schmelzen die meisten doch regelrecht dahin. Doch warum finden wir die kleinen Vierbeiner so niedlich? Forscher haben den Grund dafür herausgefunden und gezeigt, in welchem Alter der Mensch Hundebabys am niedlichsten findet. Hier erfahrt ihr das Ergebnis.

 Lifestyle

Im US-Staat Nevada trifft sich in diesen Tagen wieder einmal alles, was in der Technologie-Branche Rang und Namen hat. Denn in Las Vegas läuft vom 07. bis 10. Januar 2020 die CES. Die gilt als größte und wichtigste Technikmesse und mehr als 4.500 Aussteller wollen dort mit ihren Neuheiten auffallen und glänzen. Bei den fast 20.000 neuen Produkten geht es um künstliche Intelligenz, virtuelle Realität, smarte Städte und vieles mehr. Die Messe öffnete offiziell am Dienstag ihre Türen, Vorab-Einblicke gab es aber bereits am Wochenende. Von niedlichen Roboter-Begleitern über biegsame Batterien bis zur smarten Toilette war da schon einiges zu sehen. Zum Start der Messe sorgte wohl Sony für die größte Überraschung, denn der Elektronik-Konzern baut jetzt auch Autos! Sony stellte den Prototypen eines eigenen Elektroautos vor. Toyota kündigte den Plan an, eine experimentelle Mini-Stadt zu bauen. In der sogenannten „Woven City“, übersetzt „Verflochtene Stadt“ sollen Zukunftstechnologien getestet werden können, zum Beispiel selbstfahrende Autos. Ein weiteres völlig neues Produkt auf der Technologie-Messe kann man sogar essen: Der Nahrungsproduzent „Impossible Foods“ stellte Schweinehack vor, in dem kein bisschen Schwein drin ist. Das Hack sieht zwar aus wie das vom Schwein, soll auch so riechen und schmecken, aber ist aus Pflanzen. Mehr spannende Neuheiten gibt es noch bis einschließlich Freitag auf der CES in Las Vegas zu sehen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 07.01.2020, 14:40 Uhr

Was 2020 an technologischen Neuheiten zu bieten hat, wird derzeit auf der Messe CES in Las Vegas vorgestellt. Viele der Neuentwicklungen drehen sich um die Themen künstliche Intelligenz oder virtuelle Realität. Sony überrascht mit einem eigenen E-Auto-Prototypen und ein Nahrungshersteller stellt Schweinehack ohne Schwein vor. Mehr Infos haben wir hier.