Kenny Ortega
Kenny Ortega

„High School Musical“: Darum outete sich Ryan nie als homosexuell

Die „High School Musical“-Filme waren so beliebt, dass sie direkt mehrere Generationen bewegten. Seit Kurzem gibt es sogar eine Spin-off-Serie. Doch eine Frage, die sich viele Fans der Filmreihe stellten, wurde erst jetzt beantwortet: Ist der Zwillingsbruder von Sharpay Evans, Ryan, gespielt von Lucas Grabeel, eigentlich homosexuell? Regisseur Kenny Ortega äußerte sich nun zum Thema und bestätigte die Homosexualität des beliebten Charakters. Doch aus einem bestimmten Grund wurde das Thema nie in den Streifen aufgegriffen, wie Ortega gegenüber „Variety“ erzählte: „Ich dachte nicht, dass das zu der Zeit möglich gewesen wäre. Und Disney ist eines der fortschrittlichsten Teams, mit denen ich je zusammen gearbeitet habe. Ich hatte die Sorge, weil es um Familie und Kinder ging, dass Disney noch nicht bereit sein könnte, diese Grenze zu überschreiten und in dieses Gebiet zu ziehen.“ Aus diesem Grund entschloss sich der 70-Jährige das Thema Homosexualität nicht zu behandeln. Schon 2006 wurde der erste Teil der Reihe veröffentlicht. Übrigens: Mittlerweile hat sich Einiges bewegt, denn in „High School Musical: Das Musical: Die Serie“ gibt es bereits zwei offen homosexuelle Charaktere.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 02.07.2020, 15:45 Uhr

Für Regisseur Kenny Ortega war es von Anfang an klar und auch viele Fans hatten sicher keinen Zweifel daran, dass Ryan Evans aus „High School Musical“ homosexuell war. Doch warum sich der Schüler in den Filmen nie outete, das verriet der inzwischen 70-jährige Regisseur erst jetzt gegenüber „Variety“. Hier erfahrt ihr den Grund. 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das könnte dich auch interessieren: