Helau und Alaaf! Weiberfastnacht ist zwar erst am Donnerstag, den 28. Februar, doch Sarah Lombardi steckt trotzdem schon voll in den Vorbereitungen für die fünfte Jahreszeit. Zwar hat die junge Mutter selbst eigentlich gar keine Lust auf Karneval, aber ihrem kleinen Alessio zu Liebe macht sie trotzdem mit. In ihrer Insta-Story sprach die Sängerin über ihren Zwiespalt: „Also ich finde für Kinder ist es schon was Cooles mit dem Verkleiden und Süßigkeitensammeln. Und Alessio hat auch eine kleine Karnevalsparty in seinem Kindergarten. Deswegen werde ich das Donnerstag auch mit ihm machen, aber ich so für mich hab überhaupt gar keine Lust auf Karneval.“ Die Gründe dafür lieferte die „Dancing on Ice“-Gewinnerin auch gleich mit: „Ich finde einfach, da laufen viel zu viele verrückte Menschen auf der Straße rum. Alle sind betrunken und gerade für uns Frauen ist es echt gefährlich. Deswegen alle Mädels hier: Passt auf jeden Fall auf euch auf, wenn ihr Karneval feiert. Ich brauch es nicht mehr, ich bin dieses Jahr raus.“ Doch was macht man nicht alles für seine Kinder. Während Alessio übrigens unbedingt Ninja Turtle werden wollte, wird auch sie sich ihm zu Liebe verkleiden. Wer bei der hübschen 26-Jährigen jetzt aber an Standard-Kostüme wie „scharfe Krankenschwester“ oder „heiße Polizistin“ denkt, könnte nicht falscher liegen: Sarah wird sich als Krümelmonster aus der Sesamstraße verkleiden - mit einem Ninja Turtle an ihrer Seite! Wir freuen uns jetzt schon auf die wahrscheinlich zuckersüßen Bilder der beiden!

 27.02.2019, 00:00 Uhr

An Weiberfastnacht (28. Februar) geht’s für alle Jecken wieder rund. Da auch Sängerin Sarah Lombardi im Rheinland wohnt, kommt sie dank Sohnemann Alessio nicht um Karneval herum. Und das, obwohl sie fünfte Jahreszeit eigentlich gar nicht mehr. Klickt hier für mehr Infos!

Karneval 2019: Für Sohnemann Alessio macht Sarah Lombardi eine Ausnahme 

Die fünfte Jahreszeit steht vor der Tür! Und ginge es nach Sarah Lombardi, dürfte der Karneval auch gerne dort bleiben: VOR der Tür. In ihrer Insta-Story verriet die „Dancing on Ice“-Gewinnerin 2019, dass sie es nicht so mit dem Verkleidungsspektakel hat. Für Sohnemann Alessio wird die „Genau hier“-Interpretin jedoch eine Ausnahme machen und sogar in ein Kostüm schlüpfen. 

Die Ex-Frau von Pietro Lombardi verzichtet auf ein sexy Kostüm 

Sich in ein freizügiges Kostüm wie Krankenschwester oder Polizistin zu hüllen, liegt der Ex-Frau von Pietro Lombardi allerdings fern. Die Rheinländerin entschied sich dazu, als das Krümelmonster aus der „Sesamstraße“ zu feiern. „Ist das nicht heiß?“, scherzt die 26-Jährige auf Instagram. Ihr kleiner Schatz wird derweil Karneval als Ninja Turtle verbringen. Was eine ulkige Kombi! Mindestens ein Alternativ-Kostüm hätte Sarah Lombardi, die inzwischen von Freund Roberto getrennt sein soll, vermutlich im Kleiderschrank. Im vergangenen Jahr verkleidete sich die „Deutschland sucht den Superstar“-Zweitplatzierte von 2011 als Indianerin. 

Betrunkene auf den Straßen: Darum hat Sarah Lombardi keine Lust auf Karneval

Aber woher rührt Sarah Lombardis Abneigung gegen das närrische Treiben? „Ich finde einfach, da laufen viel zu viele verrückte Menschen auf der Straße rum. Alle sind betrunken und gerade für uns Frauen ist das echt gefährlich. Deswegen: Alle Mädels hier, passt auf jeden Fall auf euch auf, wenn ihr Karneval feiert. Ich brauche es nicht mehr. Ich bin dieses Jahr raus“, warnt sie ihre Zuschauerinnen. Und all dieser mangelnden Karnevals-Motivation zum Trotz schmeißt sich Sarah für ihren Nachwuchs in Schale. Und wer weiß? Vielleicht teilt Ninja-Alessio als kleine Wiedergutmachung ja ein paar seiner gesammelten Süßigkeiten mit seiner Krümelmonster-Mama.

Das könnte dich auch interessieren: