Was war denn da bitte im Finale von „Deutschland sucht den Superstar“ los? Am späten Samstagabend war klar: Davin Herbrüggen ist Deutschlands neuer Superstar 2019. Doch das schien Dieter Bohlen nicht ganz so sehr zu freuen. Sein Favorit, Nick Ferretti, konnte sich bei den Zuschauern im Voting leider nicht durchsetzen. Und so schien der Poptitan vor lauter Enttäuschung vergessen zu haben, Davin zu seinem Sieg zu gratulieren. Das bemerkten auch einige Twitter-User, die das Finale live im TV verfolgten. So schrieb dieser: „Hab ich das gerade richtig gesehen, dass Dieter von der Bühne gegangen ist, ohne Davin zu gratulieren.“ Doch als „Bild“ vom DSDS-Chef wissen wollte, was er zu Davins Sieg sagt, klang er schon deutlich versöhnlicher und erklärte: „Ich freue mich von ganzem Herzen für Davin und wünsche ihm viel Glück in diesem sehr spannenden Business. Ja, ich persönlich finde Nick besser, aber es haben halt mehr für Davin angerufen und er hat fair gewonnen.“ Das mussten leider auch die Finalistinnen Joana und Alicia so hinnehmen. Letztere schrieb ihren zahlreichen Anhängern auf Instagram nach ihrem Castingshow-Aus: „So Leute, die DSDS-Reise hat gestern ihr Ende genommen, aber UNSERE Reise geht hiermit trotzdem weiter! Ich hoffe, ihr werdet weiterhin hinter mir stehen und mich auf diesem Weg begleiten! MUSIK war schon immer das, was ich machen wollte und deshalb ist das erst der Anfang!“

 29.04.2019, 00:00 Uhr

Das große Finale von „Deutschland sucht den Superstar“ war spannend. Am Ende schnappte sich Davin Herbrüggen vor seinen Konkurrenten Nick, Alicia und Joana die Krone. Doch in der Live-Show gab’s für den Sieger keine Glückwünsche von Dieter Bohlen. Warum und wie es mit Alicia-Awa Beissert und Co. weitergeht, erfahrt ihr hier!

Mit 44,03 Prozent ersang sich Davin Herbrüggen den Sieg – nicht zur Freude aller

Und? Habt ihr damit gerechnet, dass Davin Herbrüggen der neue Superstar wird? Im Finale von „Deutschland sucht den Superstar“ konnte sich der 20-Jährige gegen seinen Mitstreiter Nick Ferretti sowie seine Konkurrentinnen Alicia-Awa Beissert und Joana Kesenci durchsetzen. Insgesamt 44,03 Prozent der Anrufer entschieden sich, dem Altenpfleger ihre Stimme zu geben. Während für Davin ein neues Leben beginnt, scheint für Dieter Bohlen eine Welt zusammengebrochen zu sein. Das zumindest unterstellen Twitter-User dem Chefjuror. Sie behaupten, er habe Straßenmusiker Nick, den der Poptitan auf Mallorca entdeckte, bevorzugt.

Dieter Bohlen zeigt sich auf Instagram über die Vorwürfe verärgert

Feststeht, dass der Ex-„Modern Talking“-Star offen zugibt, Nick favorisiert zu haben. Jedoch wehrt sich Bohlen auf Instagram gegen den Vorwurf, dass er (Ex-)Altenpfleger Davin nicht zu dessen Sieg gratuliert habe. „Die Leute schreiben halt Fake-News ohne Ende statt die mal fragen. In der Sendung war doch zu sehen, wie ich ihm gratuliert habe. Wo ist das Problem? Fragt Davin“, kommentierte Bohlen die Frage eines Fans, ob die jüngsten DSDS-Schlagzeilen wahr seien (Anm. d. Red.: Rechtschreibung und Grammatik korrigiert). Doch egal, ob Dieters Version oder die der Twitter-Community stimmt: Auf Instagram gratulierte der Poptitan Davin auf jeden Fall zum Sieg - und zwar unübersehbar.   

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Gratulation an Davin !!!!! War eine tolle Staffel !!!! @davinherbrueggen @dsds

Ein Beitrag geteilt von Dieter Bohlen mit Carina (@dieterbohlen) am

Alicia-Awa Beissert musste sich im DSDS-Finale gegen Davin geschlagen geben ♪ Welche TV-Pläne die Beauty als nächstes anstrebt, das erfahrt ihr im Video! ➘

Alicia-Awa Beissert ist inzwischen in den Top 6 von "Deutschland sucht den Superstar" angekommen. Doch was kommt eigentlich danach? Die Beauty hat jetzt mit dem "OK! Magazin" darüber gesprochen, wie ihre Karriere nach DSDS weitergehen soll - natürlich unabhängig davon, ob sie gewinnt oder nicht. Eines steht dabei für sie fest: Die schöne Sängerin will ihren Fans auf jeden Fall auf den TV-Bildschirmen erhalten bleiben. Und so verriet Alicia: "Mein Traum, auf der nächsten Bühne, ist ‚Let’s Dance‘. Ich liebe ‚Let’s Dance‘ so sehr." Doch damit nicht genug! Auch eine andere bekannte TV-Sendung hat die DSDS-Kandidatin ins Auge gefasst, wie sie weiter ausplauderte: "Dschungelcamp finde ich vom Prinzip nicht schlimm, ich finde das so cool. Ich würde das super gerne mal machen, um über meinen Schatten zu springen, um mich selbst kennenzulernen und meine Grenzen auszutesten." Tja, egal wie es nun bei "Deutschland sucht den Superstar" für sie ausgeht: Alicia-Awa Beissert bleibt ihren Fans auf jeden Fall im Fernsehen erhalten. Doch wir sollten uns wohl eher auf "Let’s Dance" als auf das Dschungelcamp einstellen, denn wie sie weiter erklärte, hätte sie auch Angst, dass Dieter Bohlen und Xavier Naidoo sie danach nicht mehr Ernst nehmen.

Das könnte dich auch interessieren: