DSDS DIss Die Jury bei „Deutschland sucht den Superstar“ hat es Staffel für Staffel auch immer wieder mit problematischen Kandidaten und Kandidatinnen zu tun. Besonders Dieter Bohlen kann damit aber ganz gut umgehen. In der aktuellen Staffel schlagen sich aber auch Mike Singer und Maite Kelly mit ihnen herum, anfangs war auch noch der Wendler dabei. Castingshowteilnehmer Max Hatton hat mit seinem Auftritt auf jeden Fall ordentlich polarisiert und rechnete danach knallhart mit der Jury und dem Sender ab: Er veröffentlichte jetzt einen Diss-Track! Im Interview mit „Bravo“ verriet er, dass er als „Deutschlands größte Quoten-Zicke“ dargestellt werden sollte und er von Beginn an eine gewisse Rolle zu erfüllen hatte. Zudem habe er sich nicht beworben, sondern wurde eingeladen, musste viele Interviews geben und sei auch 45 Minuten lang bei der Jury gewesen. Seine Anschuldigung: „DSDS hat alle meine Bild-, Video- und Tonrechte. Die musste ich abgeben, was so viel bedeutet wie: Die können damit machen, was sie wollen. Alles, was gezeigt wurde, konnten sie so schneiden, wie es für sie am besten passt.“ Auch der Zwist, den er mit Maite Kelly und Mike Singer hatte, soll extra genau so geschnitten worden sein, damit er Max so schlecht wie möglich dasteht. Dieter Bohlen sei derweil eher nett gewesen. RTL erklärte derweil, dass seine Vorwürfe„lächerlich“ seien. Sein Disstrack blieb dennoch eher unter dem Radar, gemessen an den sehr niedrigen Aufrufzahlen.

 11.02.2021, 15:36 Uhr

Max Hatton gehört zu den diesjährigen Kandidaten von „Deutschland sucht den Superstar“. Nun teilte er gegen die Jury, besonders gegen Mike Singer und Maite Kelly, aus. Auch RTL bekam etwas ab, den Max verriet, wie es hinter den Kulissen von DSDS - zumindest aus seiner Sicht - wirklich abläuft. Alle Details gibt es hier im Video.

Alle Folgen von „Deutschland sucht den Superstar“ gibt es auch auf tvnow.de zu sehen.

Das könnte dich auch interessieren: