Mit Ramon Roselly wurde erst vor einigen Wochen Deutschlands neuer Superstar gefunden. Die Suche nach dem nächsten großen Talent geht derweil schon in die nächste Runde. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie gibt es dieses Mal aber eine kleine Veränderung und so starten Interessierte mit Online-Castings durch. Dabei stellt man sich per Videocall auf Skype oder WhatsApp vor oder postet mit dem Hashtag #superstar2021 ein Video auf Instagram. Wie „watson.de“ berichtet, hatte sich Chefjuror Dieter Bohlen zu dem Thema in einem bereits wieder gelöschten Instagram-Video geäußert. Darin klärte er besorgte Fans darüber auf, dass nach wie vor Castings mit ihm und seinen Jurykollegen geplant seien und die Superstar-Suche nicht nur online stattfinden soll. „Also, das ist ein bisschen komisch rübergekommen bei den Leuten. Jetzt wisst ihr es auf jeden Fall. Die Castings von DSDS werden so bleiben, wie sie immer waren. Amen!“, verriet er dabei. Ob dem tatsächlich so ist, ist aber fraglich, denn das Video von Dieter verschwand inzwischen wieder. Stimmte die Aussage des Poptitan etwas nicht? Auch wer neben ihm in der Jury sitzen wird, ist nach wie vor unklar. Die Spannung rund um „Deutschland sucht den Superstar“ steigt aber schon jetzt.

 09.06.2020, 14:47 Uhr

Rund um das Coronavirus hat es bereits einige Veränderungen in diversen Bereichen gegeben und auch die neue Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ ist betroffen. So soll es für die Ausgabe 2021 wohl nur noch Online-Castings geben, befürchteten auch viele Fans. Nun sprach DSDS-Juror und Poptitan Dieter Bohlen darüber, löschte seinen Post aber anschließend wieder. Was steckt wohl dahinter? Mehr erfahrt ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren: