Immer wieder müssen sich die Macher von DSDS mit Fake-Vorwürfen herumschlagen: Ist hinter den Kulissen der beliebten Castingshow etwa alles nur fake? Niemand Geringeres als Pietro Lombardi äußerte sich nun zu den Gerüchten. Zum ersten Mal sprach der 28-Jährige offen über seine Erfahrung mit „Deutschland sucht den Superstar“. Denn wenn es jemand wissen muss, dann Pietro Lombardi: Er saß nicht nur zwei Mal in der Jury, sondern lernte die Sendung auch aus Teilnehmer-Sicht kennen, als er die 8. Staffel der Castingshow 2011 für sich entscheiden konnte. Gegenüber der YouTube-Sendung „Steig ein“ auf dem Channel „CanBroke“ offenbarte er nun: „Es ist Fakt. Ins Fernsehen kommst du nur, wenn du richtig gut, auffällig oder weniger gut bist. (…) Natürlich gucken die so nach gewissen Kriterien. Aber fake? Das würde ich nicht unterschreiben.“ Doch wie sieht es aus, wenn die ausgewählten Kandidaten dann vor der Jury auftreten müssen? Dazu verriet Pie: „Mir hat noch keiner gesagt: Du musst zu einem Kandidaten ‚Ja‘ sagen. Du musst ‚Nein‘ sagen. Ich habe alles von mir alleine aus gesagt.“ Laut Pietro Lombardi geht hinter den Kulissen der Fernsehshow also alles mit rechten Dingen zu. Dennoch sorgt die RTL-Sendung mit Chef-Juror Dieter Bohlen häufig für Furore: So soll dieser angeblich einen Kandidaten mit Handicap verspottet haben. Zudem könnte in der kommenden Staffel Skandal-Rapper Gzuz in der Jury sitzen. Sind die nächsten Negativ-Schlagzeilen damit schon vorprogrammiert?!

 07.08.2020, 11:44 Uhr

Der 28-jährige ehemalige Gewinner der 8. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“, Pietro Lombardi, äußert sich nun zum ersten Mal zu den Fake-Vorwürfen rund um DSDS. Immer wieder wurden Gerüchte und Negativ-Schlagzeilen in Bezug auf die beliebte Castingshow laut. Ihr hat Sänger Pietro Lombardi einiges zu verdanken. Doch geht hinter den Kulissen auch wirklich alles mit rechten Dingen zu oder ist bei DSDS alles fake? Was der „Cinderella“-Interpret dazu sagt, gibt’s im Video für euch.

Das könnte dich auch interessieren: