Das Coronavirus sorgt aktuell auch in Deutschland für viel Furore. Zahlreiche Veranstaltungen mussten verschoben oder sogar abgesagt werden, um die Menschenmengen vor einer möglichen Infektion zu schützen. Auch einige RTL-Shows sind mit den Auswirkungen des Coronavirus konfrontiert. So wurden bereits bei "Let’s Dance" einige besondere Schutzmaßnahmen getroffen und Umarmungen sowie Bussis auf ein Mindestmaß reduziert!Ab dem 14. März finden bei RTL nun auch die Liveshows von "Deutschland sucht den Superstar" statt und wie auch bei "Let’s Dance" stellt sich die Frage, welche Schutzmaßnahmen hier getroffen werden oder ob es sogar zu einer Absage kommt. Doch wie jetzt bekannt wurde, will man bei DSDS von krassen Hygieneregeln vorerst absehen. Wie RTL außerdem erklärte, sind die Live-Sendungen ganz normal mit Publikum geplant, jedoch beobachte man stets die aktuelle Lage hinsichtlich der Ausbreitung des Virus, um so früh genug auf Veränderungen zu reagieren. Natürlich wolle man aber das Publikum aktiv über die allgemeinen Maßnahmen des Infektionsschutzes informieren. Wir freuen uns auf jeden Fall schon auf die Live-Shows rund um Dieter Bohlen und Co. in der Jury.

 06.03.2020, 14:24 Uhr

Zahlreiche Veranstaltungen mussten bereits aufgrund der Coronavirus-Ausbreitung verschoben oder abgesagt werden. Auch einige RTL-Shows sind von den Auswirkungen betroffen und so gibt es bei "Let’s Dance" beispielsweise strenge Hygienemaßnahmen, um die Promis und Co. vor einer möglichen Infektion zu schützen. Doch wie sieht es mit den Liveshows von DSDS 2020 aus? Die sollen eigentlich ab dem 14. März starten. Hier erfahrt ihr, was RTL nun erklärte.

DSDS und Let's Dance gibt es auch bei www.TVNOW.de zu sehen

Viele Events wegen Coronavirus schon verschoben: Werden Live-Shows von DSDS nun auch abgesagt?

Über das Coronavirus wird derzeit überall gesprochen und einige geplante Events wie Konzerte oder Messen wurden bereits verschoben oder sogar ganz abgesagt. So soll natürlich verhindert werden, dass viele Menschen auf engem Raum zusammenkommen und sich so vielleicht leichter mit dem Virus infizieren können. Sogar die Premiere des neuen Bond-Films wird wegen des Virus später als geplant stattfinden. Bei manchen Veranstaltungen setzen die Macher auch auf striktere Hygienevorschriften, wie zum Beispiel in den RTL-Liveshows von „Let’s Dance“. Dort begrüßt sich das Team nicht mehr mit Handschlag, sondern einer Berührung des Ellenbogens, auf Schmatzer und Umarmungen wird, soweit es eben geht, verzichtet. Bei den Tanzpaaren bleibt natürlich ein engerer Kontakt nicht aus.

↓ Zu den Coronavirus-Schutzmaßnahmen bei „Let’s Dance“ erfahrt ihr hier im Video mehr! ↓

Coronavirus und DSDS: Krasse Regeln oder gar eine Absage stehen bisher nicht zur Debatte

Ab dem 14. März beginnen bei RTL die Liveshows von „Deutschland sucht den Superstar“. Rund um die Veranstaltungen kommt ebenfalls die Frage auf, ob sie in Zeiten des Coronavirus anders gestaltet werden müssen oder es vielleicht sogar zu einer Absage kommen könnte. Allerdings wurde jetzt bekannt, dass bei den DSDS-Liveshows bisher keine krassen neuen Hygieneregeln vorgesehen sind. Außerdem sind RTL zufolge ganz normale Shows vor Publikum geplant. Allerdings schaut sich natürlich auch der Sender die aktuelle Lage an, um bei Veränderungen reagieren zu können. Außerdem sollen die Zuschauer aktiv informiert werden, mit welchen Maßnahmen sie sich im Allgemeinen vor einer Infektion schützen können. Wir sind gespannt auf die Liveshows mit Dieter Bohlen, Pietro Lombardi und Alexander Klaws, der die Moderation übernehmen wird! 

Das könnte dich auch interessieren: