Das DSDS-Aus für Dieter Bohlen hat nicht nur in Deutschland hohe Wellen geschlagen, sondern ist auch bei seinem ehemaligen Jurykollegen Michael Wendler in Florida angekommen. Nachdem Dieter Bohlen für weitere Staffeln von „Deutschland sucht den Superstar“ gekickt wurde, meldete der sich daraufhin plötzlich krank. Nun wird das DSDS-Urgestein in den Finalshows von keinem Geringeren als Thomas Gottschalk ersetzt. Doch nun will einer den wahren Grund für Dieters Ausstieg kennen: Michael Wendler. Auf Telegram meldete sich der „Sie liebt den DJ“-Sänger zu Wort und sagte über Dieter Bohlens krankheitsbedingten Ausstieg: „Keine Überraschung für mich, denn es war für mich nachvollziehbar, dass Dieter Bohlen über den Rausschmiss von RTL, den er wahrscheinlich auch über die BILD-Zeitung erfahren hat, ziemlich enttäuscht war und seine Reaktion darauf könnte gewesen sein, dass er sagt, dann komm ich auch überhaupt nicht mehr.“ Und eine Sache war dem Wahlamerikaner noch ganz wichtig zu erwähnen, denn im Gegensatz zu Dieter Bohlen wurde er angeblich nicht von RTL rausgeschmissen und verriet: „Ich muss noch mal ganz kurz zu meiner Sache betonen, dass ich bei RTL nicht rausgeschmissen wurde, so wie jetzt Dieter Bohlen. Sondern, dass ich tatsächlich freiwillig die DSDS-Show geschmissen habe.“ Doch welche Wahrheit nun die richtige ist? Feststeht: Am Ende sitzen weder Michael Wendler noch Pop-Titan Dieter Bohlen hinter dem Jurypult von „Deutschland sucht den Superstar“.

 26.03.2021, 10:36 Uhr

Der Rauswurf von Dieter Bohlen als Juror bei „Deutschland sucht den Superstar“ schlägt aktuell hohe Wellen. Doch der Pop-Titan musste jetzt offenbar krankheitsbedingt schon früher aussteigen als geplant und die Finalshows von DSDS absagen. Per Telegram gab nun Michael Wendler sein Statement zur Bohlen-Ära ab und ist der Meinung, dass der Pop-Titan nicht krank ist. Alle Details rund um die DSDS-Absage hier.

Die aktuelle Staffel von DSDS gibt's auch auf www.tvnow.de zu sehen.

Das könnte dich auch interessieren: