Glück im Unglück für Pietro Lombardi. Vor einigen Tagen hat der Sänger sich mit 12.000 Euro in der Tasche auf den Weg gemacht eine Uhr zu kaufen. Allerdings wurde ihm das Geld aus der Hosentasche geweht und weg war die fünfstellige Summe. Wie die „Bild“ berichtet, hat er nun immerhin 3000 Euro zurückbekommen. Eine Frau fand den Teil des Geldes auf einem Parkplatz und wusste aus der Zeitung von dem Verlust des 25 Jahre alten Ex von Sarah Lombardi. „RTL“ gegenüber erklärte Pietro, dass er der Frau als Dank ein „großes Geschenk“ machen will. Worum genau es sich dabei handelt, wollte Lombardi zunächst nicht verraten. „Es ist unglaublich, dass es solche Menschen noch gibt. Das macht, ehrlich gesagt, glücklicher, als dass ein Teil des Geldes wieder aufgetaucht ist“, erklärte er gegenüber der „Bild“. Tja, da hat Pietro Lombardi noch einmal richtig viel Glück gehabt. Und 3000 Euro sind besser als gar nichts, oder?

Da hatte Pietro Lombardi Glück im Unglück: Auf dem Weg zu einem Schmuckhändler verlor er kürzlich 12.000 Euro in bar. Der 25-Jährige ist ein absoluter Uhren-Fanatiker und wollte sich deshalb ein neues Schmuckstück für sein Handgelenk gönnen. Doch draußen auf offener Straße verlor der Vater des kleinen Alessio die gesamte Kohle. Sie rutschte ihm aus der Hosentasche seiner Jogginghose. In seiner Instagram-Story veröffentliche er daraufhin Anfang Mai mehrere Videos, in denen der sympathische Tollpatsch seinen Fans von seinem Unglück berichtete. Doch jetzt ist ein Teil des Geldes ganz überraschend wieder aufgetaucht.

Schusseliger Pietro Lombardi: Frau findet Teil seines Geldes

Der Aufruf über seinen Instagram-Account scheint sich für den ehemaligen "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinner aus 2011 gelohnt zu haben. Während überall in den Medien über Pietros Verlust berichtet wurde, meldete sich eine Dame bei ihm, die den Vorfall ebenfalls mitbekommen hatte. Sie fand zumindest einen Teil des Geldes und brachte es dem 25-jährigen "Senorita"-Star zurück. Gegenüber RTL erklärte der Ex von Sängerin Sarah Lombardi: "Die Dame hat es in der Zeitung gelesen, wusste wo ich wohne und dass es zu mir gehören könnte. Sie wird ein großes Geschenk von mir bekommen." Immerhin 3.000 Euro haben so den Weg zu Pietro zurückgefunden. Doch trotzdem können einige Fans des "DSDS"-Siegers bis heute nicht nachvollziehen, wie man einfach so 12.000 Euro verlieren kann. Pietro Lombardi rechtfertigte sich kurz nach dem Vorfall und erklärte auf Instagram: "Ich bin kein Typ, der Geld zum Fenster rausschmeißt. Deswegen hat's auch sehr weh getan. 12.000 Euro ist viel Geld. Es ist nicht so, dass ich sage 'Ach, scheiß drauf'." Er ist sich außerdem sicher, dass er aus diesem Fehler lernen wird. Künftig will er zudem nur noch mit seiner Bankkarte bezahlen.

Sänger Pietro Lombardi verrät: Er hat kaum Kohle auf dem Konto

Am Freitag, den 18. Mai 2018, erschien Pietros neue Single "Phänomenal", die in den nächsten Wochen und Monaten sicherlich wieder viel Geld auf sein Konto spülen wird. Doch im Interview mit der "Bild" verriet der 25-jährige Noch-Ehemann von Sarah Lombardi jetzt, dass er auf seinem Konto aktuell verdammt wenig Kohle hat. Er sagte: "Ein Bausparvertrag war das erste was ich gemacht habe. Ich habe auch viele Sparbücher. Es ist ja totaler Schwachsinn, sein ganzes Geld auf dem Girokonto zu haben, weil das Geld muss ja arbeiten." Ganz so leichtsinnig wie einige Fans vermuten, scheint der sympathische Chaot also wohl doch nicht mit seinem Vermögen umzugehen. Und auch was seinen Sohn Alessio angeht, versteht der "Phänomenal"-Sänger keinen Spaß. Im "Bild"-Interview machte er jetzt deutlich, dass der neue Mann an der Seite von Sarah Lombardi, immer gut mit seinem Kind umzugehen und sich nicht in die Erziehung einzumischen hat. Und so richtete Pietro Lombardi diese Botschaft an den zukünftigen Neuen seiner Ex: "Mit meinem Jungen, wenn du nicht gut umgehst mit ihm, ich kriege alles raus. Der Kleine fängt an zu reden, der erzählt mir alles! Das ist mir wichtig und das werde ich auch jedem nächsten Freund, den Sarah hat, sagen." Mit der Scheidung lässt sich das einstige "DSDS"-Traumpaar übrigens erstmal noch Zeit. Pietro weiß aber auch: "Wir werden an einer Scheidung nicht vorbei kommen. Das wird passieren. Wann, wissen wir noch nicht, aber früher oder später wird es kommen."

Das könnte dich auch interessieren: