Für Kandidatin Jasmine hieß es bei „Germany’s next Topmodel“ bereits wieder Abschied zu nehmen. Allerdings war es nicht der Entschluss von Chefjurorin Heidi Klum, die Beauty nach Hause zu schicken: Die Gesundheit machte ihr zu schaffen, denn die Studentin leidet unter der Autoimmunerkrankung Lupus. Zuletzt hatte sie im Jahr 2018 einen Schub, wie sie „it’s in TV“ im Interview verriet. Bei GNTM jedoch ging es Jasmine plötzlich schlechter, wie sie erklärte: Ab Minute 4.46 „Ich habe schon zwei, drei Tage vorher immer wieder gemerkt, dass meine Hände so anfangen zu kribbeln, als würden die einschlafen. (…) Meine Hände sind einfach nur noch wie taube Gegenstände an mir drangehangen.“ Hilfesuchend gab Jasmine einem Ansprechpartner bei der Produktion sofort Bescheid, später ging es für sie dann sogar ins Krankenhaus. Doch wie war es für die GNTM-Kandidatin eigentlich, nach dieser Aufregung ins Model-Loft zurückzukehren? Ab Minute 6.00 „Die Mädels haben mich ganz süß empfangen und alle waren komplett geschockt. Die wussten alle nicht, was los ist. Dann ging plötzlich die Tür zum Model-Loft auf und alle standen erstmal da: ‚Jasmine, wo warst du?!‘ Also, das war für die Mädels, glaube ich, echt eine komische Situation dann. So von jetzt auf gleich, wenn dann jemand fehlt, ist natürlich auch komisch.“ Am Ende hat sich Jasmine dazu entschlossen, die Sendung zu verlassen, denn Gesundheit geht ja bekanntlich vor. Doch inzwischen scheint es Jasmine schon wieder besser zu gehen, was sicher auch ihre Fans freuen wird. Die warten sicher schon gespannt darauf, wie es für die Ex-GNTM-Kandidatin weitergeht.

 01.04.2021, 07:00 Uhr

Ihre Reise bei „Germany’s next Topmodel“ ging verfrüht zu Ende, da sie mit ihrer Lupus-Erkrankung zu kämpfen hatte. Im „it’s in TV“-Interview sprach Ex-GNTM-Kandidatin Jasmine über ihren Exit und darüber, wie die übrigen Mädchen auf ihr Verschwinden reagiert haben. Alle Infos gibt’s hier für euch!

Das könnte dich auch interessieren: