Für Kandidatin Chanel hat es sich zumindest bei „Germany’s next Topmodel“ ausgeträumt. Bis zu ihrem Exit in der vergangenen Folge hatte sie jedoch die Chance, in der Castingshow allerlei spannende Persönlichkeiten kennenzulernen. Von Christian Anwander über Ellen von Unwerth bis hin zu Fotograf Rankin, um nur ein paar zu nennen. Ein Highlight dürfte in der letzten Episode jedoch nochmal dazugekommen sein: GNTM-Siegerin Stefanie Giesinger und ihr Freund Marcus Butler waren als Gastjuroren mit von der Partie. „it’s in TV“ wollte von der Ex-Kandidatin daher wissen, wie sie das Power-Couple erlebt hat: Ab Minute 5.05 "Total cool! Also, Marcus und Steffi waren wirklich, so wie man sie irgendwie kennt. Also, Stefanie Giesinger kenne ich jetzt ein bisschen besser als Marcus, den verfolge ich jetzt nicht so, aber von ihr natürlich. Ja, beide super locker, super lieb, also wirklich richtig toll." Und für Chanel hatte Profi Stefanie Giesinger auch direkt noch einen Ratschlag parat: Ab Minute 5.35 "Ja, also Steffi hat ja zu mir gesagt, dass ich ein bisschen weniger Filter benutzen soll bei meinem Instagram-Profil, wo ich ihr dann aber so ein bisschen erklärt habe, dass ich nie irgendwelche Filter benutze, die mein Gesicht verändern oder so. Also, es ist immer mein Gesicht, was da ist. Nur halt Farbfilter und die sind halt teilweise zu extrem, meinte sie. Aber das mache ich auch mittlerweile gar nicht mehr. Aber das fand ich eigentlich ganz nett, nur ich habe ihr dann so ein bisschen erklärt, dass das nicht irgendwie mein Gesicht stark verändert oder so." Welche spannenden Persönlichkeiten Ex-GNTM-Kandidatin Chanel noch auf ihrem Weg kennenlernt, kann man sicherlich auf Social Media beobachten. Für die übrigen Kandidatinnen geht es in der kommenden Woche ganz normal weiter, wenn Heidi Klum ihre Fans um 20.15 Uhr auf ProSieben wieder mit auf die Suche nach „Germay’s next Topmodel 2021“ nimmt.

 19.03.2021, 14:44 Uhr

Am Set von „Germany’s next Topmodel“ wechseln die Gastjuroren wöchentlich und so war in der vergangenen Folge GNTM-Siegerin Stefanie Giesinger mit ihrem Freund Marcus Butler mit von der Partie. Wie Ex-Kandidatin Chanel, die in dieser Folge GNTM verlassen musste, die beiden erlebt hat, hat sie uns im Interview verraten. Wie ist Steffi also hinter den Kulissen wirklich? Die Details gibt’s hier.

Bei GNTM waren Gewinnerin Stefanie Giesinger und Freund Marcus Butler zu Gast

Diese beiden sind ein echtes Traumcouple: Nicht nur sind Stefanie Giesinger und Freund Marcus Butler einfach stylisch anzuschauen, auch sind sie selbst in der Fashion-Industrie mit ihrer eigenen Marke tätig. Ihren Anfang nahm Steffis Karriere bekanntermaßen bei Heidi Klums Castingformat "Germany's next Topmodel", das sie 2014 gewann. Dorthin kehrte sie nun erneut als Gastjurorin zurück - mit Freund Freund Marcus im Gepäck. Aber: Wie waren die beiden tatsächlich am Set? "itsintv.de" hat bei Ex-Kandidatin Chanel nachgefragt: "Total cool! Also, Marcus und Steffi waren wirklich, ja, so, wie man sie irgendwie kennt. Also, Stefanie Giesinger kenne ich jetzt ein bisschen besser als Marcus, den verfolge ich jetzt nicht so, aber von ihr natürlich. Ja, beide super locker, super lieb, also, wirklich richtig toll", schwärmte sie hier über das Paar. Wenn das mal kein tolles Lob für Steffi und ihren Liebsten sein dürfte?!

Ex-GNTM-Kandidatin Chanel bekam von Stefanie Giesinger einen Tipp mit auf den Weg

Auch wollte das Promi-Magazin von der angehenden Erzieherin wissen, ob sie im Zuge dessen ein paar Tipps vom Profi abstauben konnte. Dazu erklärte sie: "Ja, also Steffi hat ja zu mir gesagt, dass ich ein bisschen weniger Filter benutzen soll bei meinem Instagram-Profil, wo ich ihr dann aber so ein bisschen erklärt habe, dass ich nie irgendwelche Filter benutze, die mein Gesicht verändern oder so. Also, es ist immer mein Gesicht, was da ist nur halt Farbfilter und die sind halt teilweise zu extrem, meinte sie." Allerdings, so Chanel, mache sie dies "mittlerweile gar nicht mehr" und verriet weiter: "Aber das fand ich eigentlich ganz nett, nur ich habe ihr dann so ein bisschen erklärt, dass das nicht irgendwie mein Gesicht stark verändert oder so."

Wie es für die übrigen Kandidatinnen weitergeht, erfahren Fans bereits am kommenden Donnerstag um 20.15 Uhr auf ProSieben, wenn vielleicht auch Chanel ihren einstigen GNTM-Mitstreiterinnen weiter fleißig die Daumen drückt.

➤ Auch Petite-Model Miriam musste die Sendung bereits verlassen. Wie sie anderen Mut macht, ihren Traum zu verfolgen, das erfahrt ihr mit einem Klick ins unten stehende Video!

Für „Germany’s next Topmodel“-Kandidatin Miriam ist die Reise in der Castingshow mit Folge 6 zu Ende gegangen. Bereits vor ihrer Teilnahme arbeitete die 1 Meter 64 große Beauty als sogenanntes Petite-Model. Warum also nahm sie trotzdem an der Sendung teil? Im Interview mit „it’s in TV“ verriet die „Miss Universe Germany“ von 2019, dass sie so ihre Message in die Welt tragen wollte: Ab 2.50 Minuten „Ich weiß einfach, dass ‚Germany’s next Topmodel‘ einem eine so große Plattform bietet und viele Menschen werden dann dadurch auf einen aufmerksam und auch auf die Message, die man hat. Und ich fand es einfach toll, zu wissen, ich kann Leute motivieren dadurch. Die Nachrichten alleine, die ich bekomme von Mädels, die sagen: ‚Ok, ich dachte, ich bin zu klein, ich muss meinen Traum aufgeben (…).‘“ Hauptsächlich war es Miriam also eine Herzensangelegenheit, andere dazu zu ermutigen, einfach weiterzumachen! Jedoch verriet sie auch, dass es natürlich ein Kindheitstraum von ihr war, in der Sendung mitzuwirken. Da wundert es nicht, dass sich Miriam bereits zuvor für Heidi Klums Format beworben hatte, damals aber „just for fun“, wie sie weiter verriet: Ab 2.20 Minuten „Und jetzt, dieses Jahr, habe ich mich ganz durchdacht beworben, also wirklich, weil ich meine Message mit dem Petite-Modeling, mit der Diversity in der Model-Industrie, gerne nach vorne bringen möchte und da war die Staffel einfach perfekt für!“ Die Nachrichten, die sie bekommt, dürften zeigen: Auch wenn Miriam GNTM bereits wieder verlassen musste, ist bei vielen Leuten ihre wichtige Botschaft allem Anschein nach angekommen! Ziel erreicht, oder?!

Das könnte dich auch interessieren: