GNTM Folge 11 Es wird spannend in Folge 11 der aktuellen Staffel von „Germany’s next Topmodel“. Für die Mädchen von Heidi Klum geht es nämlich um den Einzug in die Top 10. Dafür werden sich die Kandidatinnen in High-Fashion-Roben minimalistisch vor dem Fotografen Kristian Schuller präsentieren. Dazu verriet Heidi: „Kristian Schuller ist als Modefotograf weltweit erfolgreich und gehört seit der zweiten Staffel fest zur GNTM-Familie. Entsprechend hoch sind seine Erwartungen und ich bin mir sicher, dass er meine letzten elf Mädchen zur Höchstleistung antreiben wird.“ Leistungen müssen die verbliebenen Elf dann auch im Entscheidungswalk zeigen. Bei dem wird die High-Fashion-Dragqueen Miss Fame als Gastjurorin dabei sein und ein Auge auf Heidis Mädchen werfen. Die kleiden sich dafür im Haute-Couture-Walk in Kleidung, die von berühmten Gemälden inspiriert ist, und zeigen, was sie in den vergangenen zehn Episoden von „Germany’s next Topmodel“ gelernt haben. Wer es am Ende in die Top 10 und somit auch in Folge 12 schaffen wird? Das erfahren Fans am 15. April um 20.15 Uhr auf ProSieben.

 14.04.2021, 11:29 Uhr

Für die Mädchen von Heidi Klum geht es in Folge 11 von „Germany’s next Topmodel“ um die Top 10. Dafür müssen sich die elf verbliebenen Kandidatinnen vor dem Modefotograf Kristian Schuller und Gastjurorin Miss Fame beweisen. Doch welche Aufgabe müssen die Girls bewältigen und wie will die Model-Mama ihre Favoriten finden? Mehr dazu erfahrt ihr hier.

Shooting in besonderer Atmosphäre: Der Einzug in die Top 10 steht im Zeichen der Kunst

Sind sie allesamt bereits bildschön, setzt Heidi Klum nun offenbar noch einmal einen obendrauf. So verwandeln sich die Mädchen sowohl beim Shooting als auch beim Walk der kommenden "Germany's next Topmodel"-Folge in wahre Kunstwerke. Das Shooting, welches unter den Profi-Augen von Modefotograf Kristian Schuller abgehalten wird, findet in der unheimlich anmutenden Beelitzer Heilanstalt statt. "Meine Mädchen müssen mit minimalistischen Posen, aber umso stärkerer Ausstrahlung überzeugen und dürfen sich nicht von der gruseligen und ziemlich kühlen Location aus der Fassung bringen lassen", verrät Heidi in der Vorabschau über die Aufgabe, die die Mädchen erwartet.

Hübsch anzuschauen: Beim Haute-Couture-Walk werden die GNTM-Girls zu Gemälden

Und auch der Haute-Couture-Walk steht im Zeichen der Kunst, sodass die übrigen Kandidatinnen zu Gemälden werden und mit ihren Posen überzeugen müssen. Kandidatin Soulin zeigt sich jedenfalls wohl schon einmal selbstbewusst, wird zitiert: "Extravagante Posen sind mein Steckenpferd. Das sagt ja auch Heidi immer und deswegen glaube ich, dass mir das heute gelingt." Natürlich sitzt auch in Folge 11 Heidi Klum nicht alleine im GNTM-Jurorenstuhl: Unterstützung bekommt sie von Dragqueen Miss Fame. Welche der Teilnehmerinnen es am Ende der neuen Folge schaffen, in die Top 10 einzuziehen? Das erfahren Zuschauer am kommenden Donnerstag, den 15. April 2021, um 20.15 Uhr auf ProSieben.

✖ In Folge 10 war es Kandidatin Romy, die den Wettbewerb freiwillig verließ. Welchen Grund sie für ihre Entscheidung hatte, das erfahrt ihr im unten stehenden Video. ✖

Sie selbst sagt, dass ihr Ausstieg für einige überraschend gekommen sein könnte. Immerhin war „Germany’s next Topmodel“ Romys großer Traum. Im Interview mit „it’s in TV“ verriet die Abiturientin jedoch, dass sie sich vor ihrem Exit intensiv Gedanken gemacht habe. Wer es nicht mitbekommen hat: Romy leidet unter einer Allergie gegen Wollwachs, einem Stoff, der zum Beispiel in einigen Cremes vorkommt. Und ebendiese Allergie machte ihr bei GNTM nicht nur einmal einen Strich durch die Rechnung. Ab 2.35 Minute „Natürlich wurde sich super um mich gekümmert und wir haben mehrere Arztbesuche für mich organisieren können. Was dabei rauskam, war natürlich auch nicht so der Renner für mich, weil da nur gesagt wurde: ‚Das Einzige, was dir hilft, ist eine längere Pause einzulegen.‘ Und ja, die Dinge sind einfach immer schwieriger um mich herum geworden und du musst als Model in der Lage dazu sein, das ausblenden zu können. Und ich konnte das bis zu einem gewissen Punkt.“ Weder mit ihren Eltern noch mit den GNTM-Girls sprach Romy laut eigener Aussage über ihre Gedanken, da sie ihre Entscheidung mit sich selbst klären wollte. Doch das Aus ließ sich trotz allem Kämpfen irgendwann nicht mehr umgehen: Ab direkt im Anschluss „Aber irgendwann war es so schlimm, dass ich nur noch Nutella-Brot essen konnte und auch nur noch mit einem Strohhalm trinken konnte, weil meine Lippen extrem wehtaten und mein ganzes Gesicht. Also, das war nicht nur die Schwellung, die schlimm war. Das sah blöd aus, ja. Aber danach ging’s eigentlich erst los mit den Schmerzen. Ich wusste, es wird alles getan, um mir zu helfen: Ich werde nicht mehr geschminkt, ich werde nur noch mit meinen eigenen Sachen geschminkt. Aber das ist keine Dauerlösung und das wussten wir alle.“ Beim Actionwalk-Training wurde ihr dann sogar schwarz vor Augen. Ein Punkt, an dem Romy nicht mehr verstecken konnte, wie schlecht es ihr geht. Und auch ihre Fans wissen nun endlich, was wirklich hinter ihrem GNTM-Aus steckt.

Das könnte dich auch interessieren: