„Germany’s next Topmodel“ muss man wohl einfach erlebt haben! Auch als langjähriger Zuschauer scheint man nicht alle Geheimnisse rund um die Modelcastingshow mit Heidi Klum zu kennen. Mit Ex-Kandidatin Larissa plauderten wir nun darüber, was dem Publikum möglicherweise verborgen bleibt. So verriet uns die Beauty, die in Folge 15 den Wettstreit verlassen musste, dass die Mädchen nie wissen, was der neue Tag bringt. Spannend, oder?! Ein Mythos für Larissa selbst waren aber wohl die langen Dreharbeiten: Ab Minute 20.00 „Also, ich wusste: Klar, es wird viel gedreht. Ich meine, es sind immer viele Folgen, viele Sachen, die du siehst. Aber dass du da wirklich fünf Tage die Woche oder vielleicht auch sechs Tage die Woche morgens immer um 04.00 Uhr aufstehen musst, dann abends zurück.“ Aber noch etwas hat die ehemalige Mitstreiterin von Lijana & Co. vor ihrer GNTM-Teilnahme anders eingeschätzt - und zwar das Thema Essen! Dazu erklärte sie uns: Ab Minute: direkt danach „(…) weil ich dachte, du kriegst da vielleicht ein Salatblatt zu essen und das war’s. Aber es gibt immer ein gutes Buffet, wenn wir Drehtage haben und du kannst dir auch immer selber was mitnehmen. Und wir dürfen auch immer Einkaufslisten schreiben. Wir dürfen eigentlich alles drauf schreiben, ob wir das dann immer bekommen oder nicht bei so ungesunden Sachen, ist eine andere Sache, aber wir dürfen auch ja manchmal in den Supermarkt. Also, da muss man sich dann keine Sorgen machen, dass man da irgendwie nicht genug Essen bekommt.“ Und? Haben euch diese coolen Einblicke hinter die Kulissen vielleicht endgültig davon überzeugt, 2021 bei GNTM dabei zu sein? Dann dürfte das nicht mehr allzu lange dauern. Schließlich endet die diesjährige Staffel bereits am kommenden Donnerstag um 20.15 Uhr, wenn es wieder heißt: Nur eine kann „Germany’s next Topmodel“ werden!

 15.05.2020, 16:34 Uhr

Bei „Germany’s next Topmodel“ wird kaum etwas gegessen? Das scheint auch Ex-Kandidatin Larissa vor ihrer Teilnahme gedacht zu haben. Im Interview mit „itsintv.de“ räumte die GNTM-Beauty nun aber mit den Vorurteilen auf und erklärte unter anderem, was in der Sendung rund um Model-Mama Heidi Klum wirklich auf den Tisch kommt. Klickt hier für alle Details rund um die Mythen der Castingshow.

„Germany’s next Topmodel“ 2020: Wie läuft es hinter den Kulissen von Heidi Klums Show ab?

Wer hat sich nicht schon einmal gefragt, wie es bei„Germany's next Topmodel“hinter den Kulissen zugeht? Vermutlich jeder, oder? Eine, die uns jetzt einen Einblick in die Backstage-Welt der Castingshow rund um Model-Mama Heidi Klum geben konnte, istEx-Kandidatin Larissa. Sie musste erst in Folge 15, kurz vor dem Finale, das Format verlassen und konnte so reichlich Eindrücke sammeln. Dabei stellt jeder Morgen ein neues Abenteuer dar, denn wie uns die Hessin im „itsintv.de“-Interview verriet, wissen die Girls nie, was der Tag für sie bereithält. Hättet ihr das gedacht? Aber wie verhält es sich eigentlich mit Mythen, denen Larissa mit ihrer Teilnahme selbst auf die Schliche gekommen ist? 

★ Die Staffel-Highlights mit Chefjurorin Heidi Klum gibt's im unten stehenden Video für euch zusammengefasst! ★

Gutes Essen und intensive Drehtage: Bei GNTM lief es in manchen Bereichen anders als Larissa dachte

Überrascht war die GNTM-Beauty offensichtlich über die intensiven Dreharbeiten. „Also, ich wusste: Klar, es wird viel gedreht. Ich meine, es sind immer viele Folgen, viele Sachen, die du siehst. Aber dass du da wirklich fünf Tage die Woche oder vielleicht auch sechs Tage die Woche morgens immer um 04.00 Uhr aufstehen musst, dann abends zurück“, schilderte uns Larissa die anstrengende Arbeit am GNTM-Set. Ein weiteres Gebiet, bei welchem sie andere Erfahrungen als erwartet machte, ist das Thema Essen. „(…) ich dachte, du kriegst da vielleicht ein Salatblatt zu essen und das war’s“, klärte uns die Freundin von Noch-Kandidatin Lijana über ihre Falsch-Vermutung auf. So gebe es an Drehtagen „immer ein gutes Buffet“. Auch besteht die Möglichkeit, sich selber Essen mitzunehmen. „Und wir dürfen auch immer Einkaufslisten schreiben. Wir dürfen eigentlich alles drauf schreiben, ob wir das dann immer bekommen oder nicht bei so ungesunden Sachen, ist eine andere Sache, aber wir dürfen auch ja manchmal in den Supermarkt. Also, da muss man sich dann keine Sorgen machen, dass man da irgendwie nicht genug zu essen bekommt.“ Und? Ging es euch wie Larissa oder habt ihr euch so etwas bereits gedacht?

Das könnte dich auch interessieren: