Heidi Klum enthüllt: Neun Coronafälle am Set von GNTM führen zu Drehstopp

Das Coronavirus macht offenbar auch vor der TV-Castingshow „Germany’s next Topmodel“ keinen Halt. GNTM-Chefin Heidi Klum dreht aktuell die neue Staffel der beliebten Show in Berlin und brachte auch ihre ganze Familie mit nach Deutschland. Als die Dreharbeiten der 16. Staffel, die dieses Mal komplett in Europa entsteht, Anfang November 2020 begannen, hatte ProSieben ein sehr strenges Hygienekonzept vorgestellt. Dieses sah unter anderem vor, dass bei jedem einzelnen Mitarbeiter täglich kontaktlos Fieber gemessen wird und am Set stets Masken zu tragen sind. Weitere Schutzmaßnahmen gab es beim Styling und Make-up: Hier kamen Gesichts-Visiere zum Schutz dazu! Doch wie ProSieben nun gegenüber „dwdl.de“ mitteilte, mussten die Dreharbeiten plötzlich doch unterbrochen werden, da es im Cast kurz vor Weihnachten zwei positive Coronatests gab. In dieser Weihnachtspause kam es insgesamt sogar zu neun Coronafällen im Cast! Doch seitdem ist genug Zeit vergangen und so können die Aufnahmen der neuen Staffel nun endlich fortgeführt werden. Der Sendestart von GNTM 2021 bleibt aber weiterhin der 4. Februar.

Sarah Claßen
 13.01.2021, 10:12 Uhr

Trotz strenger Hygieneregeln machte das Coronavirus offenbar auch vor Heidi Klum und ihrer Castingshow „Germany’s next Topmodel“ keinen Halt. Insgesamt gab es so neun Coronafälle am Set von GNTM, die rund um Weihnachten sogar zu einem Drehstopp führten. Alle Details gibt es in unserem Video oben für euch.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen