In der zurückliegenden Staffel von „Germany’s next Topmodel“ war Lucy Helenbrecht als Transgender-Kandidatin mit an Bord. Im Interview mit „Promiflash“ hat die 21-Jährige nun über ihr Dating-Leben gesprochen, nachdem sie sich vor Kurzem von ihrem Freund trennte. „Ich möchte eine Standard-Beziehung führen und gerade bei einem Partner nicht immer auf dieses Thema zu sprechen kommen müssen. Ich möchte nicht, dass eine Beziehung daran scheitert, dass ich trans bin“, verriet sie über ihre Beziehungswünsche. Deshalb gibt sie auch nie sofort preis, dass sie eine Trans-Frau ist, die noch nicht ihre geschlechtsangleichende Operation hatte. Das geschehe erst etwa beim dritten Date, wie sie gestand. „Dann spreche ich das an, ganz normal, ganz sachlich eigentlich, ohne dabei emotional zu werden und dann treffen die Männer ihre Entscheidung“, verriet sie. Allerdings käme es in neun von zehn Fällen zu einer Abweisung, meistens glücklicherweise respektvoll. Hin und wieder sei aber auch einer der Männer ausfallend ihr gegenüber geworden. Inzwischen ist die 21-Jährige aber wohl abgehärtet und der Richtige hoffentlich bereits auf dem Weg.

 18.06.2020, 11:22 Uhr

Lucy war in der letzten Staffel von GNTM als Transgender-Model mit dabei und konnte viele Zuschauer von sich begeistern. Nun sprach sie in einem neuen Interview darüber, wie das Dating als Transgender bei ihr abläuft. Dabei kamen krasse Details ans Licht. Mehr erfahrt ihr hier!

„Germany’s next Topmodel“-Kandidatin Lucy kam als Mann zur Welt 

Bei „Germany’s next Topmodel“ war die diesjährige Kandidatin Lucy Hellenbrechtnicht das erste Transgender-Model, das dem Wettbewerb beitrat. Bereits 2015 versuchte Pari Roehi die GNTM-Jury zu überzeugen, auf sie folgte unter anderem auch die spätere Dschungelcamp-Kandidatin Giuliana Farfalla. Keine von ihnen allerdings schaffte es, den begehrten Titel am Ende auch mit nach Hause zu nehmen.

➨ Eine spannende Schnellfragerunde mit Lucy gibt's im unten stehenden Video für euch! ★

Bekanntheit hat  „Germany’s next Topmodel 2020“-Teilnehmerin Lucy allerdings trotzdem erlangt und versammelt so auf Instagram mehr als 28.000 Abonnenten um sich. Auf YouTube sind es mehr als 5000. Hier erzählte sie auch im Mai dieses Jahres, dass sie und ihr Freund sich getrennt haben. Wie schwierig das Dating-Leben als Transgender sein kann, darüber hat sie mit „Promiflash“ gesprochen.

Dating als Transgender: So klärt GNTM-Lucy Männer über ihre Geschichte auf 

Hier erklärte sie, dass sie sich eine normale Beziehung wünsche. Doch hierfür den richtigen Partner zu finden, der nicht den Fokus auf ihre Transsexualität legt, scheint ganz schön schwierig zu sein, hört man Lucys Ausführungen zu. Etwa beim dritten Date kläre sie ihre Anwärter über ihren Körper, dem sie laut des Berichts noch nicht einer geschlechtsangleichenden Operation unterzogen hat, auf: „Dann spreche ich das an, ganz normal und ganz auch sachlich eigentlich, ohne da jetzt emotional zu werden und dann treffen die Männer ihre Entscheidung.“ Allerdings fällt die Reaktion wohl fast immer gleich aus, wie sie verriet: „Tatsächlich ist es so, dass die meisten, also wirklich der Großteil, vielleicht sogar 90 Prozent oder so, dass die dann sagen so: 'Nee du, sorry, nee.'“ Wir wünschen Lucy bei der Partnersuche alles Gute und sind uns sicher: Der Richtige wartet irgendwo da draußen! 

Das könnte dich auch interessieren: