Jana Heinisch landete in der neunten Staffel von "Germany’s next Topmodel" auf einem geteilten vierzehnten Platz. Doch trotz der eher niedrigen Platzierung schaffte sie ihren Durchbruch als Model und startete richtig durch. Inzwischen hat sie sogar ihren eigenen Podcast mit dem Namen "Neongrau". Dort sprach sie jetzt noch einmal über GNTM und packte sogar einige Hintergrundinformationen aus, beispielsweise über den sogenannten O-Ton-Raum, in dem die Mädels rückblickend über gewisse Situationen sprechen. "Die Frage war zum Beispiel: ‚Wie fandest du denn, dass Aminata zu Natalie gesagt hat ‚Du Schlampe‘? Und dann sagst du zum Beispiel als Antwort: ‚Ja, fand ich super uncool, dass sie das gemacht hat.‘ Dann haben sie also diese Aussage: ‚Fand ich super uncool, dass sie das gemacht hat.‘ Und dann passiert aber drei Wochen später was komplett anderes und dann können sie aber diesen O-Ton nehmen und auf die Situation schneiden." Doch damit nicht genug. Jana wirft der Sendung sogar vor, gar keine Models ausbilden zu wollen: "Du hast jede Woche ein neues Shooting und dann hast du entweder das Talent, ein gutes Bild zu produzieren, und du hast das Talent, gut laufen zu können, oder du hast es eben nicht. Dir wird in diesem Format nicht beigebracht, wie du das machst." Zudem sollen die Mädchen von Heidi Klum "wahnsinnig unter Druck gesetzt" werden, erklärte Jana Heinisch weiter: "Dein Charakter wird halt bewertet, also wie du dich verhältst mit den anderen Mädels. Aber es ist kein Camp, um Mädels beizubringen, ein gutes Model zu werden." Sie selbst findet die Sendung inzwischen auch nicht mehr unterhaltsam, ist sich aber bewusst, dass viele Mädels die Sendung auch nicht nutzen wollen, um ein erfolgreiches Model sondern um bekannt zu werden. Damit ist die Beauty jedenfalls nicht die erste Ex-Teilnehmerin, die solche Vorwürfe gegen GNTM erhebt und sie wird wohl sicher auch nicht die letzte sein.

 22.01.2020, 14:18 Uhr

GNTM bildet keine Models aus! Diesen Vorwurf machte jetzt die ehemalige "Germany’s next Topmodel"-Kandidatin Jana Heinisch in ihrem Podcast "Neongrau". Zudem verriet sie, dass häufig Aussagen aus dem Kontext gerissen werden, um für mehr Drama am Set zu sorgen. Details haben wir hier!

Wie viel ist echt bei GNTM? Ex-Kandidatin Jana Heinisch packte jetzt in ihrem Podcast aus

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Kandidaten eine Sendung wie „Germany’s next Topmodel“ im Rückspiegel kritisiert. Jana Heinisch, die in der neunten Staffel der Castingshow ihr Können unter Beweis stellen wollte, packte nun in ihrem Podcast „Neongrau“ aus. Dabei plauderte sie auch über so manche brisante Backstage-Info. Ob das die Macher der Sendung begrüßen?

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von JAENNA.COM (@jana.heinisch) am

Jana Heinisch liefert ein Beispiel: Werden Aussagen der Kandidatinnen aus dem Zusammenhang gerissen? 

So unterstellte sie der beliebten Castingshow mit Heidi Klum O-Töne aus dem Kontext zu reißen und lieferte dafür ein anschauliches Beispiel. „Die Frage war zum Beispiel: ‚Wie fandest du denn, dass Aminata zu Natalie gesagt hat ‚Du Schlampe‘? Und dann sagst du zum Beispiel als Antwort: ‚Ja, fand ich super uncool, dass sie das gemacht hat.‘“, beginnt die Beauty ihre Erklärung und kritisiert anschließend: „Dann haben sie also diese Aussage: ‚Fand ich super uncool, dass sie das gemacht hat.‘ Und dann passiert aber drei Wochen später was komplett anderes und dann können sie aber diesen O-Ton nehmen und auf die Situation schneiden.“ Auch unterstellte sie der Produktion, dass es nicht das Ziel der Sendung sei, aus den Mädchen tatsächlich Models zu machen. Allerdings sei sich Jana Heinisch darüber bewusst, dass viele die Show auch schlicht benutzen, um bekannt zu werden. Ob sich nach diesen ehrlichen Worten über GNTM wohl weitere Ex-Kandidatinnen zu Wort melden? Wir bleiben für euch dran!

★ Am 30. Januar 2020 ist es wieder soweit! Ihr braucht noch die wichtigsten Infos über die 15. Staffel? Dann schaut unbedingt bei unserem Video vorbei! ★

Das könnte dich auch interessieren: