Klaudia Giez will als Moderatorin durchstarten. Die ehemalige „Germany’s next Topmodel“-Teilnehmerin hat in ihrer Instagram-Story einen Aufruf gestartet, um zu erfahren, wo man sich am besten im Bereich Moderation weiterbilden kann. Sie selbst habe zwar bereits Erfahrung sammeln können, möchte aber, um sich sicherer zu fühlen, notwendige Techniken erlernen. Erste Jobs in Sachen Moderation hatte sie übrigens bereits rund um GNTM. Doch was wird wohl in Zukunft noch folgen? Das bleibt weiterhin spannend! Derweil verriet sie, „KUKKSI“ zufolge, in einer bereits gelöschten Instagram-Story, dass sie sich dennoch auch eine kleine Auszeit nehmen möchte. „Ich habe mir so Sachen in den Kopf gesetzt. Einfach mal chillen. Ich mache immer alles so hektisch und will immer alles auf einmal machen und alles auf einmal erledigen. Aber nein, ich nehme mir jetzt einfach mal Zeit für mich, so viel ich brauche“, verriet sie hier. Aber: Sie kündigte trotzdem auch schon ein neues Projekt an. Man sollte Klaudia Giez, die auch als Klaudia mit K bekannt wurde, bei all ihren Plänen auf jeden Fall genau im Auge behalten.

 16.06.2020, 15:24 Uhr

Klaudia Giez ist als Klaudia mit K bei „Germany’s next Topmodel“ bekannt geworden. Doch die Beauty will mehr als nur Model sein und konnte bereits einige Jobs als Moderatorin ergattern. Doch sie will mehr und versucht sich nun sogar in dieser Richtung weiterzubilden. Gleichzeitig sprach sie auf Instagram aber auch von einer dringenden Pause. Nimmt sie sich doch erstmal eine Auszeit? Mehr erfahrt ihr hier!

Einfach mal chillen, nicht mehr alles so hektisch machen: Klaudia Giez hat gute Vorsätze gefasst

Aufgedreht, immer in Bewegung, ständig voller Energie: Ihre Anhänger kennen Klaudia Giez seit ihrer GNTM-Zeit eigentlich gar nicht anders. Die 23-Jährige startet als Influencerin durch, ist aber auch Moderatorin und Model und allgemein viel beschäftigt. In einer Instagram-Story kündigte sie allerdings kürzlich an, dass sie in Zukunft mehr Zeit für sich selbst aufwenden möchte: „Ich habe mir so Sachen in den Kopf gesetzt. Einfach mal chillen. Ich mache immer alles so hektisch und will immer alles auf einmal machen und alles auf einmal erledigen. Aber nein, ich nehme mir jetzt einfach mal Zeit für mich, so viel ich brauche“, erklärte Klaudia mit K an. Um mal runterzukommen und etwas ruhiger zu werden, will sie außerdem Meditationstechniken testen, denn: „Ich bin immer so crazy und ich konnte immer schwer schlafen.“

★ Mehr über den beruflichen Alltag von Klaudia Giez gibt es auch hier im Video zu sehen! ★

Ganz ungeschminkt & ehrlich: Klaudia mit K zeigt auf Instagram, was hinter der Maske steckt

Sich selbst etwas mehr Ruhe zu gönnen, ist offensichtlich nicht der einzige gute Vorsatz, den Klaudia Giez jetzt anpackt. Vor wenigen Tagen veröffentlichte sie ein Foto, das in ihrem Instagram-Feed heraussticht. Es zeigt die einstige GNTM-Teilnehmerin komplett ungeschminkt, ohne Modelpose schaut sie schüchtern in die Kamera. In einem ausführlichen Text zum Schnappschuss berichtet Klaudia von ihren Selbstzweifeln, mit denen sie ihr ganzes Leben lang zu kämpfen gehabt habe: „Früher wurde ich wegen meines Aussehens runtergemacht und ich habe vielleicht deswegen jetzt solche Komplexe. Ich möchte mich nicht mehr verstecken und mich auch ungeschminkt zeigen, da ich vor allem für die Jüngeren, die mir folgen, ein Vorbild sein möchte und sie ermutigen möchte, sich zu akzeptieren, so wie man ist.” Eine starke Message, auf die Klaudia mit K viele positiv Reaktionen bekam. Vermutlich war ihr eine davon besonders wichtig, nämlich die ihres Liebsten Felipe, der in die Kommentare schrieb: „Ich bin stolz auf dich!”

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Die Wahrheit, die ich eigentlich schon lange mit euch teilen wollte. Heute gibt es kein happy Bildchen mit einem schönen Spruch wie sonst immer. Ich gebe mir sehr viel Mühe euch aufzumuntern, gute Laune zu verbreiten und positiv zu bleiben aber schon länger fühle ich mich nicht gut in meiner Haut. Ich habe mich ab und an ein bisschen ungeschminkt gezeigt aber ich finde jetzt ist die Zeit gekommen euch zu zeigen, was wirklich hinter der Maske steckt. Während ich diesen Text schreibe fließen Tränen über mein Gesicht weil ich einfach nicht verstehen kann, wieso ich mein ganzes Leben mit Selbstzweifeln zu kämpfen habe. Früher wurde ich wegen meines Aussehens runtergemacht und habe vielleicht deswegen jetzt solche Komplexe . Ich möchte mich nicht mehr verstecken und mich auch ungeschminkt zeigen , da ich vor allem für die Jüngeren die mir folgen ein Vorbild sein möchte und sie ermutigen möchte, sich zu akzeptieren so wie man ist. Mit diesem Post ist es natürlich nicht sofort getan. Auch ich werde immer noch in den Spiegel schauen und mir denken...ach ich finde mich nicht schön aber der erste Schritt mich nicht zu verstecken ist für mich hiermit getan. Ich stehe dazu, dass ich nicht perfekt bin. Vor allem in der Branche in der ich arbeite ist es für mich nicht immer einfach , da (fast) immer auf das Äußere geschaut wird. Ich möchte mich immer anpassen und denke immer mehr nach, wie ich mich äußerlich verändern kann, um reinzupassen aber jeder ist individuell und das ist auch gut so. Ich fühle mich gerade erleichtert diesen Schritt gemacht zu haben. Ich muss mich nicht mehr draußen verstecken, wenn Menschen mit mir Bilder machen wollen und ich gerade in dem Moment ungeschminkt bin, ich muss mich nicht rechtfertigen, wenn ich zu einem Shooting komme und mein Gesicht aussieht wie ein Streuselkuchen und ich muss niemanden irgendetwas beweisen. Zu 90% ist auf Instagram und co. alles mehr Schein als Sein und auch ich bin da rein gefallen. Zum Glück hat @hallofelipe mich ordentlich wieder wach gerüttelt und mir gesagt, dass nicht alles was ich sehe auch so ist. Und genau das möchte ich auch euch auf den Weg geben. #nobodyisperfect

Ein Beitrag geteilt von 💚💙💛Klaudiamitk💜🧡💖 (@klaudiagiez) am

Das könnte dich auch interessieren: