Jetzt wird es ungemütlich für die ehemalige „Germany’s next Topmodel“-Kandidatin Lucy Hellenbrecht. Nachdem das Model innerhalb kurzer Zeit ihre neue Liebe öffentlich machte und sich dann schließlich trennte, scheint es jetzt viel Ärger mit ihrem Ex-Freund Nikita zu geben. Wie „Promiflash“ berichtet, hat er sich nämlich via Instagram-Story zu Wort gemeldet und seinem Ärger Luft gemacht. Dabei sprach er davon, dass Lucy und er sich eigentlich darauf geeinigt hätten, nicht öffentlich über ihre Trennung zu sprechen. Kurz darauf habe sie es aber doch getan und dabei soll sie sogar falsche Anschuldigungen erhoben haben. Nachdem Nikita daraufhin viel Kritik einstecken musste, erzählte er seine Seite der Geschichte. Schon die Beziehung habe er öffentlich machen sollen. Der Grund? Lucy sollte dadurch Publicity bekommen. Er habe aber nicht alles bekanntmachen wollen, anders als seine Ex-Freundin. Das Thema Privatleben war also offenbar schon während der Beziehung schwierig und sorgt nun nach der Trennung für noch mehr Ärger. Übrigens verriet Nikita auch noch, dass er sich getrennt habe, weil die Gefühle nicht für etwas Langfristiges gereicht haben. Zudem soll Lucy ihn bei einem Anruf gebeten haben, zu ihm zurückzukehren. Nun gibt es zwei Seiten mit zwei unterschiedlichen Aussagen. Wer am Ende die Wahrheit sagt, wissen wohl nur die beiden selbst.

 12.10.2021, 11:59 Uhr

Die Ex-GNTM-Kandidatin Lucy Hellenbrecht liegt im Streit mit ihrem Ex-Freund Nikita. Das Paar trennte sich, kurz nachdem ihre Beziehung öffentlich war. Jetzt werden Beschuldigungen gegeneinander ausgesprochen. Worum es genau geht? Details verraten wir im Video.

Das könnte dich auch interessieren: