Großer Fehler in der Social-Media-Abteilung von ProSieben? Auf dem Twitter-Account des Senders wurden jetzt bereits die Finalistinnen der diesjährigen Staffel von „Germany's next Topmodel“ bekanntgegeben. In einem Post, der eigentlich die Top 8 der angehenden Models zeigen sollte, sah man hingegen bereits die vier Damen, die wohl im großen Finale um den GNTM-Titel kämpfen werden. Das Bild wurde offenbar versehentlich mit den Worten „Glückwunsch zum GNTM-Finale!“ gepostet. Wie ärgerlich! Doch welche Mädchen sind demnach dabei? Achtung, Spoiler! Auf dem Pic zu sehen waren Anastasia, Tamara, Sarah P. und Lijana. Kurze Zeit später löschte ProSieben den Tweet zwar schon wieder, doch der Schaden war bereits angerichtet. „Da war doch grad noch ein anderes Bild“, schrieb so ein User, während sich die meisten anderen bereits um den armen Verantwortlichen sorgten, der für diesen Fehler jetzt gefeuert werden könnte. Während die vier Finalistinnen nun vielleicht schon bekannt sein könnten, ist immer noch nicht klar, wer schlussendlich als Siegerin nach Hause fahren darf. Spannend bleibt das Finale, das am 14. Mai um 20:15 Uhr stattfindet, also auf jeden Fall trotzdem noch.

 27.04.2020, 15:10 Uhr

Was für eine Panne von ProSieben! Auf dem Twitter-Account des Senders wurden nun bereits die vermeintlichen Finalistinnen für das Finale der diesjährigen Staffel von „Germany's next Topmodel“ bekanntgegeben. Eigentlich sollte der Twitter-Post lediglich die Top 8 der Show zeigen, doch offensichtlich ist dem Verantwortlichen da ein Fehler unterlaufen. Erfahrt hier alle Details.

Panne oder PR-Coup? ProSieben könnte auf Twitter bereits die diesjährigen GNTM-Finalistinnen verraten haben

Moment mal! Spielen mir meine Augen einen Streich?! Das dürfte sich der ein oder andere Fan kürzlich beim Blick auf den Twitter-Account von ProSieben gefragt haben. Während das Finale zwar bereits in Sichtweite, aber noch nicht in greifbarer Nähe ist, gratulierte der Sender über den Kurznachrichtendienst wohl vier „Germany's next Topmodel“-Kandidatinnen zum Einzug in die letzte Show. Auf dem Bild, welches mit den Worten „Glückwunsch zum #GNTM Finale“ versehen wurde und noch immer im Netz kursiert, sind - Achtung, Spoiler - Tamara, Anastasia, Lijana sowie Sarah P. offenbar als Finalistinnen zu sehen. Gravierender Fehler oder gekonnter PR-Move? Das Bild jedenfalls soll vom Twitter-Profil inzwischen verschwunden sein. 

Eine Sprecherin äußerte sich bereits zu dem vermeintlichen GNTM-Fauxpas

Ein Rätsel auf dessen Lösung wir vermutlich noch etwas warten müssen. Eine GNTM-Sprecherin erklärte gegenüber dem „Stern“ bereits: „Da ist unserem Social-Media-Team ein kleiner technischer Fehler unterlaufen. Aber nichts ist, wie es scheint. Wer im Finale von #GNTM steht, erfahren die Zuschauer am 14. Mai am Ende des Halbfinales.“ Wie so oft heißt es nun also: Abwarten! Spätestens am besagten Datum werden Fans jedoch wissen, ob es sich wirklich um einen Fauxpas oder einen gelungenen PR-Coup seitens ProSieben gehandelt hat. 

→ Eine Sache in Bezug auf das Finale steht jedenfalls bereits fest: Es wird anders als in den Jahren zuvor! Alle Details über den geänderten Ablauf aufgrund der Corona-Krise erfahrt ihr im unten stehenden Video! ★

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise sind Großveranstaltungen mit Publikum leider unmöglich. Fans von „Germany's next Topmodel“ sorgen sich daher schon um das heiß ersehnte Finale der beliebten Show. Bereits im März gab die Produktionsfirma hinter GNTM daher bekannt, dass das Finale dieses Jahr nicht in einer riesigen Halle stattfinden wird. Und wie „Bild“ erfahren haben will, gibt es aktuell zwei alternative Konzepte. Der GNTM-Showdown soll auf jeden Fall, wie geplant, am 14. Mai in Düsseldorf stattfinden. Dabei werden jedoch entweder gar keine Zuschauer vor Ort sein oder das anwesende Publikum wird auf 400 Personen beschränkt. Das kommt allerdings darauf an, wie sich die Corona-Lage bis dahin entwickelt. Zudem stellte ProSieben in einer Pressemitteilung bereits klar, dass die Siegerin in diesem Jahr nicht in einer Arena, sondern in einem Fernsehstudio gekrönt werden soll. Fans von GNTM müssen sich aber trotzdem keine Sorgen machen, denn Modelmama Heidi Klum versprach bereits selbst, dass es dennoch eine tolle Show geben wird. „Wir werden uns trotzdem wilde, verrückte Dinge ausdenken, damit das Finale richtig Spaß macht“, erklärte die 46-Jährige. Wir sind schon ganz gespannt, was Heidi vor hat, und freuen uns jetzt umso mehr auf das Finale von „Germany's next Topmodel“ am 14. Mai.

Das könnte dich auch interessieren: