Hups! Hasst Heidi Klum etwa diese bekannte deutsche Moderatorin? Ruth Moschner ist den meisten aus der Kochsendung „Grill den Profi“ bekannt. Doch die sympathische Moderatorin hat jetzt wohl die berühmte Model-Mama Heidi Klum gegen sich aufgebracht, denn die soll die 45-Jährige nun tatsächlich auf Instagram blockiert haben. Das verriet Ruth Moschner im Sommerspecial von „Grill den Profi“ gegenüber der Choreografin Nikeata Thompson. Die Geschichte dahinter: Ruth kommentierte vor kurzem einen Instagram-Schnappschuss von Heidi Klum und Tom Kaulitz, auf dem die beiden sich vor einer berühmten Sehenswürdigkeit fotografieren ließen. Darunter schrieb sie: „Herzlichen Glückwunsch. Aber ich stelle mir gerade vor, wie Heidi dort jemanden fragt, ob er mal ein Foto von den beiden machen könnte.“ Dieser kleine Spaß scheint der „Germany’s Next Topmodel“-Chefin ordentlich gegen den Strich gegangen zu sein. Warum? Wissen wir nicht, aber die Folge kennen wir: Heidi blockierte Moderatorin Ruth Moschner kurzerhand auf Instagram. Nun soll Nikeata, die mit Heidi befreundet ist, die Wogen zwischen den beiden wieder glätten. Denn wie Ruth ebenfalls im Sommerspecial von „Grill den Profi“ verriet, würde sie Heidi doch sooooooo gerne wieder auf Instagram folgen.

Moderatorin Ruth Moschner ist unter anderem durch die Sendung "Grill den Profi" auf VOX bekannt und gestand dort jetzt, dass die "Germany's next Topmodel"-Chefin Heidi Klum sie auf Instagram blockiert hat. Nun soll Choreografin Nikeata Thompson zwischen den beiden Ladies vermitteln.

Frecher Spruch von Moderatorin Ruth Moschner sorgt für Instagram-Sperre

Dass Moderatorin Ruth Moschner auch gerne mal einen kecken Spruch auf den Lippen hat, wissen nicht nur die Zuschauer von "Grill den Profi". Schon als sie die Gastgeberin der Vorgänger-Show "Grill den Henssler" war, musste sich TV-Koch Steffen Henssler immer wieder witzige Kommentare von der 42-Jährigen gefallen lassen. Auch bei Instagram kann sich Ruth offenbar nur selten einen Spruch verkneifen und so kommentierte sie kürzlich ein Foto von Heidi Klum und Tom Kaulitz. Die bekannte Model-Mama postet immer wieder Schnappschüsse vom roten Teppich, gewährt Backstage-Einblicke oder zelebriert auf Instagram neuerdings auch ausgiebig die Liebe zu "Tokio Hotel"-Gitarrist Tom Kaulitz. So ließ sich das verliebte Paar wohl vor kurzem vor einer Sehenswürdigkeit fotografieren und teilte den Schnappschuss in den sozialen Netzwerken. Ruth Moschner kommentierte den Post mit den Worten: "Herzlichen Glückwunsch. Aber ich stelle mit gerade vor, wie Heidi dort jemanden fragt, ob er mal ein Foto von den beiden machen könnte." Diese Geschichte erzählte Ruth Moschner jetzt im Sommer-Special von "Grill den Star" der Choregrafin Nikeata Thompson.

"GNTM"-Catwalk-Coach Nikeata soll zwischen Ruth Moschner und Heidi vermitteln

Dieser eigentlich kleine Spaß, den sich Moderatorin Ruth Moschner da auf Instagram erlaubte, scheint bei der „Germany’s next Topmodel“-Chefin Heidi Klum nicht gut angekommen zu sein. Warum genau? Wissen wir leider nicht! Aber die Folge kennen wir: Heidi blockierte die "Grill den Profi"-Moderatorin Ruth kurzerhand auf Instagram. Nun soll Nikeata Thompson, die mit Heidi befreundet ist und bei "Germany's next Topmodel" den Laufstil der Mädels auf Zack bringt, die Wogen zwischen den beiden wieder glätten. Über Heidi sagte NIkeata Thompson im Sommerspecial von "Grill den Profi": "Sie ist eigentlich locker, mehr so ein Hippie." Trotzdem ist sich Ruth sicher, dass Heidi nicht sonderlich gut auf sie zu sprechen ist: "Sie hasst mich. Wenn du und Heidi so dicke seid, könntest du nicht vermitteln, damit sie mich nicht mehr blockiert? Ich würde Heidi sehr gerne wieder auf Instagram folgen." Wir sind gespannt, ob Nikeata die Wogen zwischen den beiden Streithähnen wirklich wieder glätten kann. Sicher ist allerdings: Auf einen Follower mehr oder weniger kommt es bei der "GNTM"-Chefin bei aktuell über 5,1 Millionen Followern sicherlich nicht an. Das Sommerspecial von "Grill den Profi" wird übrigens am 23. September 2018 auf VOX ausgestrahlt.

Das könnte dich auch interessieren: