Ärger bei „Germany’s Next Topmodel“? – Es scheint, als wäre längst nicht alles Friede Freude Eierkuchen bei den Juroren von „GNTM“. Offenbar herrscht zwischen Model-Mama Heidi Klum und Coach Michael Michalsky keine Einigkeit, was das Erscheinungsbild der Nachwuchsmodels betrifft. Gegenüber der „InTouch“, erklärte der 51-Jährige: „Privat sind Heidi und ich zwar gut befreundet, aber beruflich geraten wir auch mal aneinander. Vor allem, wenn es um meine Models geht. Niemand muss dünn, groß und blond sein, um Model zu werden. Der Job des Models hat sich in den letzten Jahren eben geändert. Für mich gibt es nur Models in verschiedenen Nuancen – egal ob groß, klein, dick, dünn, dunkel, hell...! Doch für diese Ansicht wurde ich von meiner Kollegin auch schon hart kritisiert“, erklärte Michalsky. „Ich nenne mein Team bewusst Team Diversity. Das ist in heutiger Zeit eine absolute Bereicherung. Ich hätte auch noch mehr Models genommen, die nicht dem gängigen Model-Klischee entsprechen, wenn sich mehr beworben hätten“, fügte der Designer hinzu. Klingt, als wäre er nicht ganz so zufrieden mit der Model-Wahl von Heidi Klum. Wirft man einen Blick auf die Gewinnerinnen der vergangenen Jahre, scheint es, als hätte sich die Klum stets mit ihrem Ideal durchgesetzt. Ob es in diesem Jahr anders wird? Wir sind gespannt!

 14.03.2018, 00:00 Uhr

Michael Michalsky und Heidi Klum sind privat zwar gute Freunde, doch bei „Germany’s Next Topmodel“ herrscht wohl Uneinigkeit zwischen den beiden Juroren. Das hat der Designer nun selbst im Interview mit der „InTouch“ verraten. Was er zu sagen hatte, verraten wir euch hier.

Das könnte dich auch interessieren: