Die Teilnahme von Alysha bei „Germany’s next Topmodel“ war sicherlich nicht nur für sie etwas ganz Besonderes. Schließlich überraschte die 19-Jährige mit dieser Nachricht eine ganze Community. Vor dem großen Reveal allerdings machten sich die zahlreichen TikTok-Fans der Beauty offenbar in erster Linie Sorgen, wie sie„it’s in TV“ im Interview schilderte. Schließlich konnte Alysha während ihrer Teilnahme keine neuen Clips veröffentlichen und so wurde sogar gemutmaßt, dass sie tot sei: Ab 5.27 Minuten: „Ich guck’ so mir die ganzen Kommentare durch und auf einmal lese ich so: ‚Ruhe in Frieden!‘ oder ‚Die Arme ist gestorben!‘ Und dann war alles so richtig Spekulation, dass ich gestorben bin. Meine beste Freundin hat es dann auch noch klargestellt, aber ja, es war schon sehr lustig. Es wurde auch danach gegoogelt. Also ich habe wirklich eingegeben ‚Ally‘ und dann stand da ‚ist tot?‘ und sowas.“ Ein Glück konnte das Missverständnis mithilfe von Allys bester Freundin schnell aus der Welt geschafft werden, wie sie außerdem verriet: Ab 6.00 Minuten: „Also durch die Videoanrufe und so hat sie mir dann auch gesagt, was passiert ist und dass sie das halt aber auch klargestellt hatte und dass sie sich keine Sorgen machen müssen und so. Also, das war dann eigentlich relativ schnell geklärt.“ Nach ihrem GNTM-Aus hat Ally nun sicherlich wieder mehr Zeit, TikToks für ihre Anhänger zu produzieren. Hier wird sie ihre Fans sicher auch weiterhin auf ihrem spannenden Weg mitnehmen. Wie es für die übrigen Kandidatinnen der Castingshow weitergeht, erfahren Zuschauer wie immer donnerstags um 20.15 Uhr auf ProSieben.

 27.03.2021, 10:00 Uhr

„Germany’s next Topmodel“-Kandidatin Alysha musste die Castingshow in der vergangenen Folge verlassen. Zuvor gab es wohl einigen Trubel um ihre Teilnahme, wie uns der TikTok-Star im Interview verriet. Schließlich dachten Fans aufgrund der Funkstille, dass sie tot sei. Alle Details zu dem irren Gerücht gibt es hier!

Ex-"Germany's next Topmodel"-Kandidatin Alysha: Fans dachten, sie sei tot

Mit ihrer "Germany's next Topmodel"-Teilnahme dürfte Kandidatin Alysha, die in der vergangenen Folge die Castingshow verlassen musste, Einiges an zusätzlicher Aufmerksamkeit sicher gewesen sein. Schließlich schauen viele Menschen zu, wenn Heidi Klum Nachwuchs für die Fashion-Branche sucht. Allerdings hatte Ally bereits vor GNTM eine echte Fanbase, die sich auf TikTok um die 19-Jährige versammelte. Genau diese Fanbase war es wohl auch, die skeptisch wurde, als sie nichts mehr von ihrem Star hörten. Grund hierfür war, dass Alysha sich aus dem Model-Loft natürlich nicht bei ihren Unterstützern melden konnte. Die Folge: Sie war totgeglaubt, wie sie nun im Interview mit "it's in TV" verriet: "Da konnte ich auch keine TikToks posten und dann haben halt viele spekuliert, dass ich tot sei und das war halt schon ein bisschen komisch so zu lesen. Aber letztendlich haben sich ja alle schon gefreut und ja, waren halt komplett hinter mir."

Alyshas beste Freundin konnte sie während GNTM über den Irrglauben informieren

Für Alysha selbst dürfte es ein waschechter Schock gewesen sein zu lesen, wie sich ihre Fans irrtümlicherweise von ihr verabschiedeten. So erklärte sie uns außerdem: "Ich guck so mir die ganzen Kommentare durch und auf einmal lese ich so: 'Ruhe in Frieden!' oder 'Die Arme ist gestorben!' und dann war alles so richtig Spekulation, dass ich gestorben bin. Meine beste Freundin hat es dann auch noch klargestellt, aber ja, es war schon sehr lustig. Es wurde auch danach gegoogelt. Also ich habe wirklich eingegeben: ‚Ally‘ und dann stand da: ‚ist tot?‘ und sowas." Am Ende konnte ihre beste Freundin jedoch zeitnah aufklären, dass sich der Netz-Star bester Gesundheit erfreut und schlicht nur etwas für seine Zukunft tue: "Also durch die Videoanrufe und so hat sie mir dann auch gesagt, was passiert ist und dass sie das halt aber auch klargestellt hatte und dass sie sich keine Sorgen machen müssen und so. Also, das war dann eigentlich relativ schnell

→ Wird es künftig mehr Zoff im Model-Loft geben? Ex-GNTM-Kandidatin Chanel hat eine Prognose gewagt, die ihr im unten stehenden Video findet!

„Tschüss, Model-Loft!“ hieß es in der vergangenen Folge „Germany’s next Topmodel“ für Kandidatin Chanel. Ihre Zeit in der Castingshow ging damit zu Ende, während die übrigen Mädchen weiterhin die Chance haben, den Titel zu holen. Aber: Wird der Druck mit weniger Konkurrentinnen bei GNTM 2021 in der WG eigentlich höher oder eher niedriger? „it’s in TV“ hat Chanel nach ihrer Einschätzung gefragt: Ab 7.40 „Ich denke, dass das eher mehr wird. Also, desto weniger Mädels da sind, desto höher ist natürlich dann auch die Chance irgendwie, dass man zum Casting eingeladen wird und einen Job bekommt. Ja, ich denke mal, am Anfang ist das eher noch harmlos.“ Allerdings hat Chanel selbst eine solche Entwicklung dahingehend nicht gespürt, wie sie zum Thema Konkurrenzdruck verriet: Ab 8.00 „Es ging tatsächlich. Also unser Motto war so: ‚Girls support Girls‘. Wir waren eigentlich ein eingeschweißtes Team alle. Wir haben uns echt eigentlich ganz gut verstanden. Natürlich gab es da ein paar Konflikte so, das ist aber auch ganz klar. Im normalen Leben kann man der Person aus dem Weg gehen und im Loft geht das halt nicht. Also, man muss halt die Situation ausbaden irgendwie und das klären.“ Das stimmt! Ob und inwiefern es bei den übrigen GNTM-Kandidatinnen noch zu Auseinandersetzungen kommen wird, sehen Zuschauer bereits immer donnerstags um 20.15 Uhr bei „Germany’s next Topmodel“ - natürlich wie immer auf ProSieben.

Das könnte dich auch interessieren: