Max Giesinger wollte nie ein „A****“ werden: Wie er trotz Erfolg an die Bodenständigkeit glaubt
 02.07.2020, 15:17 Uhr

Max Giesinger ist seit einigen Jahren nicht mehr aus dem deutschen Musik-Business wegzudenken. Wie er mit dem wachsenden Erfolg und der Berühmtheit seiner Person klarkommt, verriet er gegenüber RTL.

Für Max Giesinger ist es wichtig, bodenständig zu bleiben

Der 31-Jährige Sänger Max Giesinger, der vor allem mit Hits wie "80 Millionen" oder "Wenn sie tanzt", berühmt geworden ist, ist aktuell aus dem deutschen Musik-Business nicht mehr wegzudenken und dominiert mit seinen Songs regelmäßig die Charts. Als Teilnehmer der Casting-Show "The Voice of Germany" belegte er 2012, während der ersten Staffel, den vierten Platz und konnte seitdem einige Erfolge feiern. Außerdem hat der sympathische Sänger viele Fans und Follower. Trotz des Rummels um ihn und seine Musik, ist es Max Giesinger sehr wichtig, nicht die Bodenständigkeit zu verlieren: "Ich wollte nie abheben und zum A**** werden", sagte er in einem RTL-Interview. 

★ Ihr wollt wissen, wie Max Giesinger als Teenie war? Dann klickt euch ins Video!

Für Max Giesinger kommt keine Langeweile auf

Eigentlich ist Max Giesinger es gewohnt, immer auf Tour zu sein und an neuer Musik zu feilen. Ein voller Kalender ist ebenfalls nicht abwegig, sodass bei ihm eigentlich so gut wie keine Langeweile aufkommt. Durch die Corona-Krise hat sich aber auch für den Sänger einiges verändert. Allerdings ist das für den 31-Jährigen gar nicht mal so schlecht. "Ich konnte ein bisschen entschleunigen", offenbarte Max Giesinger. Und er gibt zu, dass er sich in der Vergangenheit manchmal sogar etwas unter Druck gesetzt fühlte. Das Gefühl, ständig abliefern zu müssen fällt dank der anhaltenden Pandemie erst einmal weg. Ein weiterer Vorteil, den Max Giesinger im Interview im Zusammenhang mit den Auswirkungen von Corona erwähnt, ist das Tragen der Maske. So wird der Musiker schon mal nicht mehr von jedem erkannt, wenn er einkaufen geht! 

Das könnte dich auch interessieren: