Halle Bailey spielt ja bekanntlich „Arielle, die Meerjungfrau“ in der kommenden, gleichnamigen Realverfilmung von Disney. Die Schauspielerin hat jetzt nicht nur einen ersten Einblick geteilt, wie sie als Unterwassermensch aussehen wird. Sie gab zudem auch noch freudige Neuigkeiten rund um den Film bekannt. Zu dem Foto veröffentlichte sie nämlich einen langen Post und schrieb unter anderem: „Und einfach so ist alles im Kasten. Nachdem ich mit 18 Jahren, kurz bevor ich 19 wurde, für diesen Film vorgesprochen habe, ist er jetzt während einer Pandemie abgedreht worden, als ich 21 Jahre alt geworden bin. Ich fühle Dankbarkeit, diesen Film in all seiner Pracht erfahren haben zu dürfen.“ Doch damit nicht genug: Auf den Aspekt der Pandemie ging die junge Schauspielerin, die übrigens am 27. März ihren 21. Geburtstag gefeiert hat, noch genauer ein. Und so erklärte sie: „Es war die härteste Erfahrung weit weg von jedem und allem zu sein, was ich kenne. Selbstzweifel und Einsamkeit zu fühlen, aber gleichzeitig Freiheit und Beharrlichkeit zu empfinden, als wäre es das Ende. Diese Erfahrung hat mich so viel stärker gemacht, als ich je zu sein glaubte.“ Ähnliche Gefühle dürfte sie auch in ihrer Rolle als Arielle bei den Dreharbeiten gespürt haben, weshalb sie den Charakter wohl perfekt zum Leben erwecken wird. Einen konkreten Veröffentlichungstermin gibt es leider noch nicht, doch im Jahr 2022 soll es bereits soweit sein. Dann begleiten Fans Halle Bailey als „Arielle, die Meerjungfrau“ tief in den Ozean.

 13.07.2021, 13:11 Uhr

Tolle Neuigkeiten für Fans von „Arielle, die Meerjungfrau“! Die Realverfilmung von Disney ist fertig. Das gab Halle Bailey jetzt in einem Update aus dem Meer auf Instagram bekannt. Darin gab sie auch einen Einblick in ihre Gefühlswelten beim Dreh rund um den Film während der Pandemie. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema