Die Produktion von Disneys neuem Streifen „Jungle Cruise“ liegt bereits einige Zeit zurück. Der Grund für den verspäteten Release ist wie so oft die Corona-Krise. Seit dem 29. Juli können Fans im Kino oder ab dem 30. Juli über einen Disney+ VIP-Zugang jedoch endlich in den Genuss des Abenteuers mit Stars wie Dwayne Johnson, Emily Blunt oder Édgar Ramírez kommen. Für Letzteren starteten die Dreharbeiten damals vermutlich eher unangenehm, da er sich kurz vor dem Start der Produktion in Island verletzte. Ein Glück, dass die Crew offenbar gut zusammenhielt und ihm „The Rock“ so für die Stunts zur Hilfe eilte, wie der Schauspieler „it’s in TV“ im Interview verriet: Ab 02.33 „Dwayne war damit total cool, er war generell sehr nett. ‚Oh Edgar, mach dir keine Sorgen. Entweder setzen wir dein Double ein oder ich werde sehr vorsichtig sein. Mach dir keine Sorgen. Weißt du, wie viele Knochen gebrochen sind? Es ist okay, ich verstehe dich total, besonders bei den Rippen. Mach dir keine Sorgen, es wird alles gut.‘“ Und auch zwischen Dwayne „The Rock“ Johnson und Co-Star Emily Blunt stimmte die Harmonie einfach. Doch wie haben es die beiden geschafft, sich trotz reichlich Spaß am Set zu konzentrieren? Ab 01.59 -„Wir waren am Set nicht fokussiert. Ich denke, das war das Problem. Ich weiß nicht, ob wir sehr fokussiert waren am Set.“ -„Ja. Los, mach! Fühl‘ mal! Weil ich Sachen wie das machen würde.“ -„Ich möchte es nie berühren. Ich möchte nicht. Niemals. Kein Verlangen.“ -„Träume werden wahr – genau da!“ -„Es gibt viele Leute, die es lieben würden, dich so anzufassen. Aber ich bin keiner von denen.“ Die Stars aus „Jungle Cruise“ hatten also ganz offenbar sowohl vor als auch hinter der Kamera Einiges zu lachen. Ein Glück, dass Fans das Endergebnis endlich auch Zuhause auf dem Fernseher oder auf der großen Leinwand zu sehen bekommen.

 29.07.2021, 07:00 Uhr

Einige Zeit mussten sich Fans gedulden, bis „Jungle Cruise“ ab dem 29. Juli im Kino und ab dem 30. Juli für  „Disney+“-Nutzer mit VIP-Zugang startete. Jetzt ist es jedoch endlich soweit und Dwayne „The Rock“ Johnson & Co. sprachen mit uns im Interview darüber, wie viel Spaß sie am Set hatten. Ob das sogar dazu geführt hat, dass sie unkonzentriert waren? Erfahrt hier alle Details.

Nach Verletzung: „The Rock” half seinem „Jungle Cruise“-Co-Star

Obwohl die Produktion des neuen Disney-Films „Jungle Cruise“ schon länger zurückliegt, mussten die Fans wegen Verzögerungen aufgrund der Corona-Krise auf die Veröffentlichung noch warten. Ab dem 29. Juli gibt es das rasante Dschungel-Abenteuer aber endlich im Kino und ab dem 30. Juli auch über einen Disney+ VIP-Zugang zu sehen. Mit von der Partie im Cast sind Dwayne Johnson, Emily Blunt, Édgar Ramírez und weitere Stars. Für Édgar gab es vor dem Start der Dreharbeiten leider Ungemach, denn er zog sich eine Verletzung zu. Glücklicherweise konnte er sich aber auf die Unterstützung des Teams verlassen und „The Rock“ sprang ihm sogar in Bezug auf die Stunts zur Seite. Genaueres dazu verriet der Schauspieler „it’s in TV“ im Interview: „Dwayne war damit total cool, er war generell sehr nett. 'Oh Édgar, mach dir keine Sorgen. Entweder setzen wir dein Double ein oder ich werde sehr vorsichtig sein. Mach dir keine Sorgen. Weißt du, wie viele Knochen ich mir gebrochen habe? Es ist okay, ich verstehe dich total, besonders bei den Rippen. Mach dir keine Sorgen, es wird alles gut.'” Die Worte des Hünen hätten ihn beruhigt und sehr erleichtert, so Édgar Ramírez.

Konzentration am Set bei Dwayne „The Rock” Johnson und Emily Blunt?

Harmonisch ging es offenbar auch zwischen Dwayne „The Rock” Johnson und Emily Blunt zu, die im Interview von der familiären Atmosphäre und der großartigen Zeit am Set von „Jungle Cruise“ schwärmten. Wie die beiden es geschafft haben, sich bei dem ganzen Spaß zu konzentrieren? Die Antwort von Emily Blunt: „Wir waren am Set nicht fokussiert. Ich denke, das war das Problem. Ich weiß nicht, ob wir sehr fokussiert waren am Set.” Wie solche Situationen aussehen können, in denen die Konzentration verloren geht, demonstrierte das Duo auch direkt, indem Dwayne lachend versuchte, seine Kollegin mit seinem Bizeps abzulenken. Wie der Film geworden ist, bei dessen Produktion die Crew offenbar so einen tollen Zusammenhalt hatte? Das können die Zuschauer nun auch endlich selbst erleben!

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema