18.10.2016, 00:00 Uhr

Schauspieler Eddie Redmayne bereitet sich auf seine Rollen immer sehr gut vor. Als Transsexueller in „Danish Girl“ nahm er monatelang Tanzstunden und verlor zudem stark an Gewicht. Als er Stephen Hawking spielte, hat er vier Monate mit ALS-Kranken verbracht, um deren Bewegungen zu studieren. Bis diese perfekt waren. Für das „Harry Potter“-Spinoff „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ hat Eddie trainiert und das ganze sieben Monate lang. Er wusste, es wird eine Oben-Ohne-Szene gedreht. Dem war auch so aber die Szene wurde am Ende rausgeschnitten. Ärgerlich. Dafür hat er jetzt einen Sixpack – sieht nur keiner.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema