Egal ob Daniel Craig, Pierce Brosnan oder auch Sean Connery: Viele Schauspieler haben bereits die Geheimagenten-Ikone James Bond verkörpert. In über 20 Filmen sah man 007 bereits und mit dabei waren natürlich auch immer die heißen Bond-Girls. Unsere Top-Auswahl seiner Gespielinnen zeigen wir euch jetzt. Wie könnte es anders sein: DAS Bond-Girl schlechthin ist und bleibt Ursula Andress, die 1962 in "James Bond jagt Dr. No" an der Seite von Sean Connery zu sehen war. Unvergessen ist die Szene, in der sie im Bikini aus dem Wasser steigt. Eine Szene, die schon mehrfach nachgestellt wurde. Der besagte Bikini wurde 2001 sogar versteigert und das für eine Summe von umgerechnet 40.000 Euro. Eine Frau, die die eben genannte Strandszene nachspielte, war Halle Berry. Die schöne Schauspielerin war neben Pierce Brosnan in "Stirb an einem anderen Tag" als Bond-Girl mit von der Partie. Auch sie stieg in Bikini aus dem Meer und begeisterte damit die Zuschauer. Interessanter Fakt: Halle Berry war die erste Oscar-Gewinnerin, die als Bond-Girl gecastet wurde. Den Goldjungen gab es für sie übrigens im Jahr 2002 für ihren Part in "Monster’s Ball". Weiter geht’s mit Honor Blackman. Die Schauspielerin war ein Bond-Girl von Sean Connery in dem Film "Goldfinger" aus dem Jahr 1964. Die Rolle als Pussy Galore ist ihre bis heute bekannteste. Auch der doppeldeutige Name sorgte in den Sechzigern für Schlagzeilen, legte aber den Grundstein für die Zwei-deutigkeiten aller Bond-Filme. Sie ist übrigens eine von drei Schauspielerinnen, die älter waren, als der jeweilige 007-Darsteller. Bis zum Jahr 2015 war Blackman zum Zeitpunkt des Erscheinens von "Goldfinger" mit 39 Jahren das älteste Bond-Girl.

 09.06.2019, 00:00 Uhr

James Bond steht als Film- und Action-Ikone für schnelle Autos, verrückte Gadgets und vor allem heiße Frauen. Wir haben daher die heißesten Bond-Girls gesammelt, die jemals an der Seite von 007 zu sehen waren und stellen sie euch hier vor.

Das könnte dich auch interessieren: