Obwohl Robert Pattinson und Kristen Stewart für Fans die perfekte Besetzung der Hauptrollen von „Twilight“ sind, hatte die Autorin der Romanvorlage Stephanie Meyer andere Schauspieler im Blick. Bereits in der Vergangenheit gab sie bekannt, dass sie sich für die Hauptrollen ihrer Figuren nicht die Schauspieler Robert Pattinson und Kristen Stewart wünschte, sondern unter anderem den "Superman"-Star Henry Cavill. Doch auch für weitere ihrer „Twilight“-Charaktere hatte die Romanautorin andere Schauspieler im Sinn. So sollte anstelle von Peter Facinelli der „Sons of Anarchy“-Schauspieler Charlie Hunnam die Rolle von Carlisle Cullen übernehmen. Auch für Schauspielerin Rachael Leigh Cook wünschte sich die „Twilight“-Schöpferin eine Rolle in der Cullen-Familie. Sie sollte Alice in den Filmen verkörpern, doch letztendlich wurde dieser Charakter von Ashley Greene auf die Leinwand gebracht. Für die Rolle von Rosalie Cullen war dagegen keine Schauspielerin ihre erste Wahl, sondern ein Model! Bevor Nikki Reed diese Rolle übernahm, sah die Autorin in Joanna Krupa die perfekte Besetzung. Auch für die Verkörperung des Polizeichefs Charlie Swan wünschte sich Stephanie Meyer anfangs eine andere Person. Für die von Bully Burke verkörperte Rolle hätte sie nämlich eigentlich gerne „Kong: Skull Island“-Star John C. Reilly gehabt. Als Bösewicht James wollte sie derweil „Peaky Blinders“-Schauspieler Cillian Murphy vor die Kamera bekommen und für die Rolle von Laurent war „Full House“-Darsteller John Stamos ihre erste Wahl.

 12.07.2021, 07:00 Uhr

Schon seit Längerem ist bekannt, dass die Autorin von „Twilight“ eigentlich andere Stars für die Hauptrollen der Romanverfilmung im Blick hatte. Doch auch für zahlreiche weitere Mitglieder des Casts hatte Roman-Autorin Stephenie Meyer andere Schauspieler im Sinn. Wen sie sich wirklich wünschte? Alle Details gibt es hier.

Das könnte dich auch interessieren: