Nun auch neuer Termin für „Dune”: Film kommt erst im Herbst 2021 in die Kinos
 06.10.2020, 14:55 Uhr

Aufwändige Kinoproduktionen sind derzeit, vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie, wohl nicht gerade einfach auf die Leinwand zu bringen. So verwundert es nicht, dass Starttermine reihenweise verschoben wurden und werden. Das betrifft zum Beispiel den neuen James-Bond-Film „Keine Zeit zu sterben” und nun auch „Dune”. Die Details dazu erfahrt ihr hier.

So lange müssen die Fans auf „Dune” mit Timothée Chalamet & Zendaya voraussichtlich warten

Die Science-Fiction-Saga „Dune”, die in den 1980er Jahren unter der Regie von David Lynch in Deutschland mit dem Titel „Der Wüstenplanet” in den Kinosälen zu sehen war, wird bekanntlich neu verfilmt. Eigentlich sollte die neue Adaption des zugrundeliegenden Roman-Epos mit dem von der Kritik hochgelobten Jungschauspieler Timothée Chalamet und der Emmy-Preisträgerin Zendaya bereits Mitte Dezember 2020 in die Kinos kommen. Diesen Plänen könnten Corona und die damit verbundenen erschwerten Rahmenbedingungen nun auch einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. Es gibt nämlich einen neuen Starttermin für „Dune” und der liegt um einiges weiter in der Zukunft. Auf den Social-Media-Accounts des Streifens wird seit Anfang dieser Woche der 01. Oktober 2021 genannt. Der offizielle Trailer kam vor wenigen Wochen raus und wird von den Fans in den Kommentaren gefeiert.

Der neue James-Bond-Film „Keine Zeit zu sterben” wurde wieder verschoben

Erst Ende der vergangenen Woche wurde bekannt, dass der James-Bond-Thriller „Keine Zeit zu sterben” mit Daniel Craig erneut verschoben wird. Statt im bald kommenden November soll der Kinostart des 007-Agentenabenteuers nun erst im April 2021 stattfinden. Diese weiteren Verlegungen großer Blockbuster dürften die Kinobranche, die unter der Corona-Krise sowieso schwer leidet, erneut empfindlich treffen. Festhalten will Warner Bros. aber wohl nach wie vor am Termin für „Wonder Woman 1984”, der es zu Weihnachten auf die große Leinwand schaffen soll. Der Kinostart der DC-Superheldinnengeschichte war bereits von Anfang Oktober auf diesen Zeitpunkt verlegt worden.

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema