Dschungelcamp Schon seit dem Jahr 2004 kommen Zuschauer Jahr für Jahr in den Genuss von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Unzählige Promis saßen also schon im Dschungel, doch leider sind auch bereits einige Kandidaten der beliebten TV-Sendung verstorben. Der wohl bekannteste Star der Sendung, der nicht mehr lebt, ist Dirk Bach. Immerhin moderierte er die Sendung jahrelang an der Seite von Sonja Zietlow, bis er 2012 an einem Herzversagen starb. Unter den Kandidaten ist zuallererst sicherlich Jens Büchner zu nennen. Er verstarb im November 2018 an den Folgen seines Lungenkrebses. Im Jahr zuvor sah man ihn noch im Camp in Australien, wo er sich einen respektablen sechsten Platz erkämpfte. Im Jahr 2019 ließ derweil Costa Cordalis sein Leben. Er erlag einem Organversagen und steht in den Geschichtsbüchern der Sendung als allerster Gewinner: Die erste Staffel im Jahr 2004 ging nämlich an ihn! Damals mit dabei war auch der einstige DSDS-Star Daniel Küblböck, der hier immerhin noch auf dem dritten Platz landen konnte. Er verschwand im Jahr 2018 auf einer Kreuzfahrt in Richtung New York und gilt seitdem als verschollen. Im Jahr 2019 verstarb mit Walter Freiwald ein weiterer, ehemaliger Kandidat der Sendung. Er erkrankte an Krebs und hatte die Krankheit erst kurz vor seinem Tod öffentlich gemacht. Zuvor hatte er 2015 den sechsten Platz der neunten Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ belegt. Auch aus der ersten Dschungelcamp-Staffel bekannt ist Werner Böhm. Der Schlagersänger verstarb Jahre später, um genau zu sein 2020, auf Gran Canaria. Er wurde 79 Jahre alt.

 30.01.2021, 08:00 Uhr

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ gehört schon seit dem Jahr 2004 zum festen Bestandteil des RTL-Programms. Viele Stars waren seitdem mit dabei und einige davon sind leider bereits verstorben. Auch der einstige Moderator Dirk Bach gehört leider dazu. Aber auch frühere Dschungelkönige wie Costa Cordalis sind nicht mehr unter uns. Alle Details in unseren Video.

Großer Schock: Tod von Dschungelcamp-Moderator Dirk Bach

Schon seit dem Jahr 2004 kommen Zuschauer Jahr für Jahr in den Genuss von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ und können Promis beim Kampf um die Dschungelkrone zusehen. Bereits unzählige Promis nahmen Teil und kämpften sich durch zahlreiche Dschungelprüfungen. Doch leider sind auch bereits einige Kandidaten der beliebten TV-Sendung verstorben. Der wohl bekannteste Star der Sendung, der nicht mehr lebt, ist Dirk Bach. Er moderierte die Sendung jahrelang an der Seite von Sonja Zietlow. Der Dschungelcamp-Moderator starb 2012 an einem Herzversagen.

Dschungelcamp: Diese Ex-Kanditaten weilen nicht mehr unter uns

Unter den verstorbenen Stars ist zuallererst sicherlich Jens Büchner zu nennen. Der berühmte Auswanderer verstarb im November 2018 an den Folgen seines Lungenkrebses in Mallorca. Im Jahr zuvor sah man ihn noch im Camp in Australien, wo er sich einen respektablen sechsten Platz erkämpfte. Im Jahr 2019 ließ Costa Cordalis sein Leben: Er erlag einem Organversagen. Der Sänger schaffte es mit seinem Auftritt beim Dschungelcamp in die Geschichtsbücher: Die erste Staffel im Jahr 2004 ging nämlich an ihn und somit ist er der allererste Gewinner! Damals mit dabei war auch der einstige DSDS-Star Daniel Küblböck, der hier immerhin noch auf dem dritten Platz landen konnte. Er verschwand im Jahr 2018 auf einer Kreuzfahrt in Richtung New York und gilt seitdem als verschollen. Auch aus der ersten Dschungelcamp-Staffel bekannt ist Werner Böhm. Der Schlagersänger verstarb 2020 im Alter von 79 Jahren auf Gran Canaria.

Walter Freiwalds Schock-Diagnose und mehr schmerzhafte Verluste

Ein Jahr vor Böhms Tod verstarb mit Walter Freiwald überraschend ein weiterer, ehemaliger Kandidat der Sendung. Er erkrankte an Krebs und hatte die Krankheit erst zehn Tage vor seinem Tod öffentlich gemacht. Zuvor hatte er 2015 den sechsten Platz in der neunten Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ belegt. Schauspieler Rolf Zacher und Sänger Gunter Gabriel saßen im Jahr 2016 gemeinsam am Lagerfeuer des Dschungelscamps. Rolf Zacher verstarb 2018 im Alter von 76 Jahren in einem Pflegeheim. In der 10. Staffel der Sendung belegte er den 11. Platz. Gunter Gabriel schied damals als Erster aus der Show aus und erlitt nur ein Jahr nach seiner Dschungelcamp-Teilnahme bei einem Unfall einen dreifachen Halswirbel-Bruch. Er verstarb kurz darauf. Der Schauspieler Günther Kaufmann erlag 2012 den Folgen eines Herzinfarkts, nachdem er in Berlin auf der Straße zusammengebrochen war. Er nahm im Jahr 2009 an der vierten Staffel des Dschungelcamps teil und erreichte dort den sechsten Platz.

➨ Großer „Germanys Next Topmodel“-Fan? Dann könnte dich Interessieren, welche GNTM-Kandidatinnen bereits im Dschungelcamp um die Krone gekämpft haben. Im unten stehenden Video gibt es alle Details dazu!

Dschungel GNTM Kandidatinnen Zoe Saip macht 2021 die Dschungelshow unsicher. Doch schon vor ihr gab es einige einstige GNTM-Kandidatinnen, die es in der RTL-Reality-TV-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ versuchten. 2011 wurde es so für Sarah Knappik ernst, denn die schlagfertige Blondine hatte sich direkt mit einigen anderen Teilnehmern in den Haaren. Nach elf Tagen verließ sie die Show freiwillig. Micaela Schäfer versuchte ebenfalls ihr Glück in der beliebten RTL-Show und verließ 2012 sogar als Viertplatzierte das berühmte Camp in Australien. Ähnlich erging es Fiona Erdmann ein Jahr später: Die Ex-GNTM-Kandidatin wurde ebenfalls Vierte. Das österreichische Topmodel Larissa Marolt biss die Zähne dagegen deutlich mehr zusammen und eckte ebenfalls ordentlich an. Trotzdem hätte sie sogar beinahe die Dschungelkrone gewonnen, die ihr in Staffel 8 allerdings die damalige „Bachelor“-Kandidatin Melanie Müller vor der Nase wegschnappte. Ein Jahr später war auch Sara Kulka mit von der Partie und zog ins Dschungelcamp von RTL. Dort erreichte sie aber gerade mal den achten Platz. Eine Art „Gastauftritt“ legte dagegen Giuliana Farfalla hin. 2018 wartete ein Jahr nach ihrer GNTM-Teilnahme Australiens Dschungel auf sie, doch nur sechs Tage hielt sie es aus, bis sie die magischen Worte „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ sagte. Gina-Lisa Lohfink wurde 2008 bei GNTM berühmt und neun Jahre später erreichte die „Zack die Bohne“-Ikone den achten Platz. Gisele Oppermann trat erst zehn Jahre nach „Germany’s next Topmodel“ - und zwar im Jahr 2019 - im Dschungel an und musste rekordverdächtige neun Prüfungen über sich ergehen lassen. Dafür erntete sie am Ende trotzdem nur den neunten Platz.

Das könnte dich auch interessieren: