Ex-Kandidatin Julia Oemler packt aus: Das passiert bei "Love Island" wirklich
 16.06.2020, 09:40 Uhr

Teilnehmerin Julia Oemler hat 2019 bei "Love Island" die große Liebe gesucht. Die Reality-Show musste die Blondine am Ende allerdings alleine verlassen. Jetzt ist ein wenig Zeit vergangen und die Beauty findet klare Worte über die RTLZWEI-Sendung. Was sie zu sagen hat und was hinter den Kulissen wirklich abging, erfahrt ihr hier bei uns.

Ein Drehbuch gibt es bei "Love Island" nicht, aber viele der Teilnehmer sind fake 

Ungefähr ein Jahr nach den Dreharbeiten in 2019 sprach die einstige "Love Island"-Kandidatin Julia Oemler mit "Promiflash" über die Zeit in der Villa, in der verschiedene Teilnehmer einen Partner suchten. Obwohl einige Kandidaten ihre Aktionen während ihrer Zeit auf der Insel bereuen, positioniert sich Julia ganz klar und verrät, dass "Love Island" ohne Skript gedreht wird und dass es keine Ansage seitens der Produktion gibt: "Klar kann einen der Schnitt in blöde Situationen bringen, die ein wenig harmloser waren, als man es dann am Ende wahrnimmt, aber wir sind alle Herr über unser Handeln gewesen." Auch ihr sei das passiert und einige ihrer Worte und Handlungen seien innerhalb der Reality-Show vollkommen aus dem Kontext gerissen worden, zum Beispiel als sie einmal versucht habe, die Kameras abzuhängen, von denen die Islander rund um die Uhr beobachtet werden: "Man könnte meinen, ich hätte die Kamera abgehängt, um zur Sache zu kommen, aber das ist völliger Quatsch und aus dem Kontext gerissen." Die Blondine sagte, sie wollte sich nur ungestört umziehen und sich nicht vor den ganzen Zuschauern entblößen. Der Cut sei aber nicht das Einzige gewesen, was fake war: Auch die Teilnehmer sollen sich nicht immer so gezeigt haben, wie sie wirklich sind. Wen Julia Oemler wohl meint?!

♥ Wird SIE die neue "Bachelorette"? Über diese ehemalige "Love Island"-Mitbewohnerin von Julia Oemler wird gemunkelt, die neue "Bachelorette" zu werden. Mehr Infos gibt's bei uns! ♥

Manche Teilnehmer sind fake und für Drama ist auf "Love Island" immer gesorgt

Klar, das Aufeinandertreffen verschiedener Charaktere sorgt für massig Drama und Gesprächsstoff - sowohl für die Zuschauer als auch für die Kandidaten selbst. Julia Oemler fand nun eindeutige Worte für die restlichen "Love Island"-Teilnehmer: "Fake People und Heuchler braucht, glaube ich, niemand in seinem Umkreis, also Menschen, die dich für ein Like oder eine Kooperation vor den Bus schubsen würden." Autsch! Wen sie damit wohl meint, bleibt unklar. Dennoch waren für Julia Oemler nicht alle Ex-Kandidaten der letzten "Love Island"-Staffel so: "Lina ist mittlerweile eine meiner engsten Freundinnen, die ich anrufen würde, wenn es hart auf hart kommt. Auch mit einer Dana, Laura und Ricarda habe ich noch Kontakt." Na, dann kann ja wohl nicht alles so schlecht gewesen sein! Auf die neue Staffel "Love Island" freuen wir uns auf jeden Fall schon sehr.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema