Trotz Corona-Pandemie: „Love Island“ 2020 wird auf Mallorca gedreht
 10.08.2020, 11:38 Uhr

Jetzt scheint es festzustehen: Fans kommen auch dieses Jahr voll auf ihre Kosten, was TV-Dating gepaart mit Urlaubsgefühlen angeht. Wie „DWDL“ berichtet wird die diesjährige, inzwischen vierte Staffel „Love Island“ – der Corona-Pandemie zum Trotz – auf Mallorca gedreht. Alle Details über die Arbeiten an der deutschen Ausgabe des Formats auf der Balearen-Insel erfahrt ihr hier. 

Viele Produktionen von Corona-Bestimmungen betroffen: Wie steht es um „Love Island“ 2020?

Für das Fernsehen sind es aufwühlende Zeiten. Dreharbeiten im Inland finden aufgrund der Corona-Pandemie unter strikten Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen statt. Noch schwieriger hingegen scheint sich die Umsetzung von Projekten im Ausland zu gestalten. Einreisebestimmungen und auch die stetigen Aktualisierungen des Auswärtigen Amtes dürften dabei eine entscheidende Rolle spielen.

Eine Produktion, die normalerweise im Ausland stattfindet und nun den Weg nach Deutschland gefunden hat, ist „Das Sommerhaus der Stars“. Hier sehen wir die Promis dieses Mal nicht wie gewohnt in Portugal, sondern im nordrhein-westfälischen Bocholt, wo die Show dieses Jahr abgehalten wird. Auch ProSieben erklärte - wohl scherzend - bereits, dass die kommende Staffel „Germany's next Topmodel“ ebenfalls in der „Model-Metropole Bocholt“ gedreht werde. Und wie steht es um die deutsche Ausgabe von „Love Island“, die normalerweise auf Mallorca produziert wird? 

♥ Bei diesen beiden hat Amor (und scheinbar RTLZWEI) ganze Arbeit geleistet! Die „Love Island“-Ex-Kandidaten Yasin und Samira erwarten tatsächlich ein gemeinsames Baby. Alle Details über die süßen Neuigkeiten gibt's im unten stehenden Video! ♥

Regelmäßige Corona-Rest & Co.: So soll „Love Island“ auf Mallorca gedreht werden

Die Produktion von „Love Island“ nach Deutschland zu verlagern, scheint vom Tisch und so will das Medienmagazin „DWDL“ erfahren haben, dass die Arbeiten an der vierten Staffel des Formats wie sonst auch auf der Balearen-Insel stattfinden werden. Fast sei es dem Artikel zufolge jedoch dazu gekommen, das Kuppelformat in Karlsruhe stattfinden zu lassen. „Love Island 2020 wird wie die letzten Jahre auf Mallorca produziert. (…) In diesem Jahr produzieren wir unter erheblich ausgeweiteten Hygiene- und Sicherheitsbedingungen“, bestätigte ein RTLZWEI-Sprecher gegenüber „DWDL“ und erklärte außerdem: „Für die Islander gilt eine 14-tägige Quarantäne – darüber hinaus müssen sie sich, wie auch das gesamte Produktionsteam, regelmäßigen Corona-Tests unterziehen. Die entsprechenden Konzepte sind bereits erstellt und werden im ständigen Austausch mit den mallorquinischen Behörden angepasst.“ In der Theorie klingt das zumindest durchdacht, oder? Ob Zuschauer von den Bestimmungen vor Ort etwas mitbekommen werden, das erfahren wir allerdings erst im Spätsommer. 

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema