Sandy Fähse hat definitiv ein sehr turbulentes Jahr 2019 hinter sich. Der ehemalige "Berlin - Tag & Nacht"-Star wurde nämlich erst kürzlich aus dem Team der beliebten TV-Show gefeuert. Sandy selbst hatte sich seine Situation dabei eigentlich ganz anders vorgestellt, wie er uns auf dem Gala-Screening zum Film "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" im Interview offenbarte:"Also 2019 sollte eigentlich mein Jahr werden, war gedacht am Anfang. War es dann doch nicht." Umso optimistischer blickt der 35-Jährige dafür in seine Zukunft: "Ich habe ja eine eigene Firma und die wird ganz groß, also es läuft ganz gut und mal schauen, wo es hingeht. Das mache ich. Und 2020 sind ein paar Sachen im Karton, die aber noch nicht raus dürfen." Grundsätzlich gilt laut Sandy sowieso: "Was kommt, muss gehandelt werden." Wir sind definitiv gespannt, was wir im kommenden Jahr von Sandy Fähse erwarten können. Wir drücken ihm die Daumen, dass alles so klappt, wie der einstige "Berlin - Tag & Nacht"-Star es sich wünscht.

 19.12.2019, 15:36 Uhr

Das "Berlin - Tag & Nacht"-Aus war definitiv ein herber Rückschlag für Sandy Fähse. Beim Gala-Screening zum Film "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" offenbarte uns der Schauspieler nun jedoch, dass er sich davon nicht unterkriegen lassen wird. So schmiedet er bereits große Pläne für das Jahr 2020. Erfahrt hier mehr!

„Berlin – Tag & Nacht“-Aus für Sandy Fähse: Der Schauspieler versucht das Jahr offenbar nicht zu beschönigen 

Es war ein Jahr, das Sandy Fähse so schnell wohl nicht vergessen wird. Der „Berlin – Tag & Nacht“-Star geriet vor wenigen Wochen in die Schlagzeilen, als bekannt wurde, dass er seinen Job in der beliebten Soap verloren hat. Wir trafen den Schauspieler nun beim Gala-Screening des neuen „Star Wars“-Streifens "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" und wollten von ihm wissen, wie er das Jahr, das sich dem Ende zuneigt, erlebt hat. Dabei versuchte der Ex-BTN-Darsteller offenbar nichts zu beschönigen. 

Mit seiner eigenen Firma will Ex-BTN-Star Sandy Fähse 2020 so richtig durchstarten

„Also 2019 sollte eigentlich mein Jahr werden, war gedacht am Anfang. War es dann doch nicht“, gestand Sandy im Interview mit einem Lachen. Doch statt bedrückt mit dem Blick auf dem Erlebten zu haften, scheint der TV-Liebling an 2020 optimistisch herantreten zu wollen, wie er außerdem erklärte: „Ich habe ja eine eigene Firma und die wird ganz groß, also es läuft ganz gut und mal schauen, wo es hingeht. Das mache ich. Und 2020 sind ein paar Sachen im Karton, die aber noch nicht raus dürfen.“ Und selbst, wenn es auch dann mal nicht nach Plan laufen sollte, wird Sandy mit seiner Einstellung vermutlich auch diese Hürde meistern können. Schließlich glaubt er: „Was kommt, muss gehandelt werden.“ Wir drücken dem Ex-„Leon“-Darsteller die Daumen, dass er im kommenden Jahr mit erfreulicheren Neuigkeiten Schlagzeilen macht.

✸ Wieso genau Sandys BTN-Karriere dieses Jahr abrupt endete, das verraten wir euch kurz & knackig zusammengefasst im unten stehenden Video! ✸

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema