GZSZ-Star Wolfgang Bahro: Seit Ostern ist er gegen Corona geimpft
 14.04.2021, 12:08 Uhr

GZSZ-Darsteller Wolfgang Bahro, bekannt und beliebt als TV-Fiesling Jo Gerner, hat seine erste Impfung gegen das Coronavirus bereits erhalten. Der 60-Jährige erzählte nun gegenüber RTL, wie wichtig es ihm ist, dass auch andere Menschen die Impfangebote wahrnehmen. Außerdem berichtete er von einer überraschenden Begegnung im Impfzentrum mit einem alten Bekannten! Hier erfahrt ihr die Details zum Thema.

Wolfgang Bahro erhielt kurz vor Ostern ein Impfangebot

Seinen Piks gegen Corona hat der sympathische Schauspieler am Karfreitag bekommen, wie er in einem Interview mit dem GZSZ-Haussender RTL erzählte. Hintergrund dafür, dass Wolfgang Bahro nun bereits so schnell an der Reihe war, ist ein besonderes Impfangebot gewesen, von dem rund um Ostern Ü-60-Jährige profitieren konnten. Es kam dadurch zustande, dass der Impfstoff AstraZeneca nicht mehr bei Menschen zum Einsatz kommen darf, die jünger als 60 Jahre sind. Um einen dieser Termine habe er sich dann bemüht, so der "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Darsteller. Es sei ihm sehr wichtig, dass sich auch andere Menschen impfen lassen, denn "je eher wir dieses Coronavirus in den Griff kriegen, umso eher können wir wieder zur Normalität zurückkehren", ist das GZSZ-Urgestein überzeugt.

Begegnung im Impfzentrum mit diesem ehemaligen GZSZ-Darsteller

Im Impfzentrum in Berlin sei ihm dann noch ehemaliger GZSZ-Kollege begegnet, berichtete Wolfgang Bahro weiter: "Ich hörte plötzlich eine Stimme hinter mir, drehte mich um und dann stand wirklich Raphaël hinter mir. Er hat da gearbeitet. Er sagte, er finde es im Augenblick sehr wichtig, dass man das tut. Ich fand das echt sehr toll von ihm." Das frühere TV-Gesicht haben auch andere Impfwillige dort vielleicht schon gesehen, aber es vielleicht hinter der Maske nicht gleich erkannt: Es handelt sich um Raphaël Vogt, der in der Daily Soap bis 2005 den Nico Weimershaus spielte.

Das könnte dich auch interessieren: