Dylan Sprouse geht jetzt unter die Comicbuch-Autoren. Das hat der „Hotel Zack & Cody“-Star nun gegenüber „SYFY WIRE“ verraten. „Das ist für mich eine sehr persönliche und familiäre Geschichte“, erklärte er. Doch worum geht es genau? Für das Sci-fi- und Fantasy-Magazin „Heavy Metal“ widmet sich der 27-Jährige der nordischen Mythologie. Viele Details wollte er bisher nicht verraten, doch die Geschichte soll im 8. Jahrhundert in Norwegen spielen und nah an den tatsächlichen Mythen über die germanischen Götter bleiben. „Ich schreibe aus heidnischer Sicht und zeige, was die Götter und Göttinnen repräsentieren, sowohl metaphorisch als auch die tatsächliche Art, wie sie mit Menschen interagiert haben könnten“, verriet Dylan weiter. Um Götter selbst soll es aber nicht gehen, sondern eher um einen sterblichen Protagonisten. Warum diese Geschichten so persönlich und familiär für ihn sind, verriet er auch: „Der Comic ist von den Sagen meiner skandinavisch-amerikanischen Großeltern, die mein Bruder und ich gelesen haben, als wir jünger waren, inspiriert.“ Zudem arbeitete Dylan mit 15 Jahren in einem Comicbuchladen in Hollywood und ist seitdem fasziniert davon. Man darf gespannt sein, was Dylan Sprouse sich da Besonderes ausgedacht hat. Wann sein Comic erscheint, steht noch nicht fest.

 29.04.2020, 12:23 Uhr

Dylan Sprouse will sich in Zukunft als Comicbuchautor versuchen, wie er nun im Interview mit „SYFY WIRE“ verraten hat. Dabei soll es um die nordische Mythologie gehen, angesiedelt im 8. Jahrhundert in Norwegen. Wann er seinen eigenen Comic rausbringen will und warum auch irgendwie seine Familie dahintersteckt, zeigen wir euch hier. 

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema