Charles Melton Charles Melton ist schuld an einem falschgeschriebenen Tattoo. Das hat der „Riverdale“-Star jetzt als Gast in der „Kelly Clarkson Show“ verraten. Dort erklärte er: „Ein Fan kam einmal zu mir und fragte mich, ob ich ‚Love is love‘ schreiben könnte und aus irgendeinem Grund habe ich ‚love‘ falschgeschrieben. Aber sie wollte es sich aufs Handgelenk tätowieren lassen.“ Weiter verriet der Schauspieler, dass er das Wort daraufhin durchgestrichen und neu hingeschrieben habe. Sollte also irgendwo jemand ein „Love is love“-Tattoo sehen, bei dem ein „Love“ durchgestrichen ist, so handelt es sich offenbar um die kunstvolle Schrift von Charles Melton. Kelly Clarkson gestand übrigens, dass sie auch schon häufiger darum gebeten wurde, Songtexte von sich aufzuschreiben, die Fans sich tätowieren lassen möchten. Der Druck sei immens hoch gewesen, weil sie fürchtete, für ihr Werk irgendwann gehasst zu werden. Auch Charles scheint unter Druck gestanden zu haben, nicht nur, weil er sich verschrieb, wie er weiter verriet: „Es ist so viel Druck, weil man sich auch fragt: ‚Okay, schreibe ich es in Schreibschrift? Oder nutze ich nur Großbuchstaben? Was soll ich tun?‘“ Trotz der angespannten Situation dürfte es für die Stars aber doch ziemlich cool sein, dass sie für viele Tattoos verantwortlich sind, die ihre Fans unter ihrer Haut tragen!

 16.06.2021, 12:52 Uhr

Charles Melton hat verraten, dass ein Fan auf ihn zugekommen ist und er die Worte „Love is love“ schreiben sollte. Das Ergebnis wollte der Fan dann für ein Tattoo nutzen, doch der „Riverdale“-Star hat sich verschrieben. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

Charles Melton: „Riverdale“-Star erzählt von verhunztem Fan-Tattoo

Bei „Riverdale“ spielt Charles Melton als „Reggie Mantle” einen Bad Boy mit empfindsamen Seiten, der anderen gern Streiche spielt. Im wahren Leben könnte der Schauspieler an einem verhunzten Tattoo schuld sein, allerdings kam es dazu nicht im Zuge eines Streichs, sondern unabsichtlich, wie Charles kürzlich in der „Kelly Clarkson Show“ verriet. So erzählte er der Sängerin: „Ein Fan kam einmal zu mir und fragte mich, ob ich ‚Love is love‘ schreiben könnte und aus irgendeinem Grund habe ich ‚love‘ falsch geschrieben. Aber sie wollte es sich aufs Handgelenk tätowieren lassen.“ Er versuchte dann offenbar, das Motiv noch zu retten, indem er das fehlerhafte Wort durchstrich. Sollte die Anhängerin des Serien-Stars ihre Ankündigung wirklich wahr gemacht haben, trägt nun jemand ein „Love is love“-Tattoo auf dem Handgelenk, bei dem ein falsch geschriebenes „Love“ durchgestrichen ist. Wenn das mal kein besonders individuelles Motiv ist!

Bei Tattoos für Fans empfindet der „Riverdale“-Darsteller „so viel Druck“

Auch Charles' Gastgeberin Kelly Clarkson wurde bereits häufiger darum gebeten, die Vorlage für Körperkunst zu liefern, gestand sie. Fans hätten sich Songtexte in ihrer Handschrift tätowieren lassen wollen und die Verantwortung habe sie gestresst. Ähnlich empfand es wohl auch der „Riverdale“-Star, der weiter erklärte: „Es ist so viel Druck, weil man sich auch fragt: ‚Okay, schreibe ich es in Schreibschrift? Oder nutze ich nur Großbuchstaben? Was soll ich tun?‘“ Ganz anders dürften das die Fans empfinden, die von den Motiven schließlich so begeistert sind, dass sie sie auf ihrer Haut verewigen lassen und für die eine unperfekte Tattoo-Vorlage à la Charles Melton vielleicht sogar noch einen ganz besonderen Wert hat.

♥ Zu Charles Melton gibt es auch in Liebesdingen Neuigkeiten. Er und „Riverdale”-Co-Star Camila Mendes wollen ihrer Beziehung noch eine Chance geben, bestätigte kürzlich ein Insider. Details erfahrt ihr im unten stehenden Video!

Camila Charles Camila Mendes und Charles Melton trennten sich zwar schon im Jahr 2019, doch die beiden „Riverdale“-Stars stehen noch immer gemeinsam für die beliebte Netflix-Serie vor der Kamera. Auch privat scheinen sich die beiden gut zu verstehen. Mehr als gut, wie sich nun herausstellte, denn nachdem erste Gerüchte kursierten, dass die „Veronica“-Darstellerin und der „Reggie“-Darsteller wieder ein Paar wären, wurde diese Mutmaßung nun von einer Quelle von „E! News“ bestätigt. „Die Pause tat ihnen gut und sie haben sich am Set von Riverdale wiedergetroffen.“ Weiter hieß es: „Als sie mit all ihren gemeinsamen Freunden zusammen waren und oft zusammen abhingen, wurde ihnen klar, dass sie immer noch eine starke Verbindung und Chemie haben. Sie kümmern sich sehr umeinander und sind durch die vielen gemeinsamen Stunden während der Dreharbeiten miteinander verbunden.“ Erste Gerüchte um ein Liebes-Comeback kamen auf, als Camila und Charles zusammen beim Dinner mit Cole und Dylan Sprouse gesichtet wurden. Der Insider verriet allerdings auch, dass die beiden Schauspieler keinen Druck auf die Beziehung ausüben, sondern es langsam angehen lassen. Erst vor einigen Monaten trennte sich Camila Mendes von ihrem Freund Grayson Vaughan. Grund dafür war die Distanz, denn für „Riverdale“ steht die 26-Jährige viele Monate im kanadischen Vancouver vor der Kamera. Das Problem der zu großen Entfernung voneinander haben Camila und Charles auf jeden Fall nicht.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema