In „Riverdale“ geht es nicht nur um krasse und vor allem auch unheimliche Erlebnisse, mit denen die High-School-Schüler konfrontiert werden, auch die Charaktere selbst sind allesamt ziemlich einzigartig. Während Betty Cooper die brave Musterschülerin von nebenan ist, die eine dunkle Seite zu verbergen versucht, ist Archie der treue Draufgänger, der Gutes tun will, und Veronica die Unternehmerin, die schon als Teenager ihrem verbrecherischen Vater die Stirn bietet. Cheryl dagegen ist intrigant und gleichzeitig liebenswürdig, denn sie hatte eine traurige Kindheit und hat noch immer mit dem Verlust ihres Bruders zu kämpfen. Doch vor allem Jughead ist der Träger der Serie: Wieso? Er ist der Erzähler und Autor des Kriminalromans rund um den Tod von Jason Blossom. Er fuchste sich in das gefährliche Spiel „Gryphons an Gargoyles“, um es besser verstehen zu können, klärte den Mord seines Lehrers Mr. Chipping auf und führte ganz Riverdale hinters Licht, als er seinen eigenen Tod vortäuschte. Zudem führt Jughead die Southside Serpants an und entwickelte sich seit Staffel 1 vom introvertierten Außenseiter der Schule zu einem beliebten und allseits bekannten Gesicht der Riverdale High. Was für eine krasse Rolle, die Schauspieler Cole Sprouse hier übernommen hat, oder?! Wir können es kaum erwarten, wenn „Riverdale“ im Januar 2021 endlich fortgesetzt wird.

 16.08.2020, 07:00 Uhr

In der Serie „Riverdale“ sind die Storys total spannend, aber auch die „Riverdale“-Charaktere haben alle einzigartige Eigenschaften. Das gilt natürlich auch für Betty, Archie, Cheryl oder auch Veronica. Doch eine Figur aus dem Netflix-Hit trägt die ganze Serie. Warum der Schauspieler Cole Sprouse als Jughead Jones der beste und wichtigste Charakter ist, erfahrt ihr bei uns.

Nicht nur die Handlung in "Riverdale" ist schräg, auch die Charaktere sind einzigartig

Die Mysteryserie "Riverdale" ist dafür bekannt, dass sich die High-School-Schüler und übrigen Bewohner der Stadt häufig mit unheimlichen Erlebnissen konfrontiert sehen. Aber auch die Charaktere selbst sind allesamt ziemlich einzigartig und manchmal auch etwas schräg. Die blonde Betty Cooper, gespielt von Lili Reinhart, ist zum Beispiel auf den ersten Blick eine brave Musterschülerin und das nette Mädchen von nebenan, verbirgt aber eigentlich eine dunkle Seite. Nachbar Archie Andrews, der in der Serie von KJ Apa verkörpert wird, ist ein treuer Freund und Draufgänger, der eigentlich immer nur Gutes im Sinn hat, es mit seinen Handlungen aber auch oft übertreibt. Seine Freundin Veronica Lodge, gespielt von Camila Mendes, ist schon in jungen Jahren Unternehmerin, obwohl sie noch zur High School geht. Die Probleme des Teenagers sind alles andere als harmlos und alltäglich: Ständig liegt sie im Clinch mit ihrem Vater, Gangster-Boss Hiram Lodge, der ein Verbrechen nach dem anderen begeht. Rotschopf Cheryl Blossom, die mit Tony Topaz zusammen ist, hat genau wie Betty Cooper zwei Seiten in sich: Auf der einen Seite ist der Charakter, verkörpert von Madelaine Petsch, intrigant und fies, auf der anderen Seite kann sie aber auch sehr liebenswürdig sein und man sieht, dass sie versucht, sich zu bessern. Ihre traurige Kindheit und der Tod ihres Zwillingsbruders hängen ihr noch sehr nach.

Besonders Jughead Jones kann in "Riverdale" regelrecht als Träger der Serie gesehen werden

Einer der wohl interessantesten Charaktere in "Riverdale" ist aber vermutlich Jughead Jones, der von einigen sogar zum Träger der Mysteryserie auserkoren wurde. Warum? Weil er der Erzähler der Handlung ist und viele Fans ihn am sympathischsten finden. Cole Sprouse spielt den Freund von Betty Cooper, der in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen und stets mit Mütze unterwegs ist. Am Anfang der Show galt er eher als introvertierter Außenseiter, der kaum Freunde hatte. In seinen jungen Jahren hat er schon einiges erreichen können: So ist Jughead zum Beispiel Autor des Kriminalromans rund um den Tod von Jason Blossom, Cheryls Zwillingsbruder. Er fuchste sich in das gefährliche Spiel "Gryphons and Gargoyles" rein, um besser verstehen zu können, wieso so viele Leute von dem mysteriösen Game besessen sind. Darüber hinaus klärte er "mal eben" den Mord an seinem Lehrer auf. Mr. Chipping, Lehrer an der "Stonewall Prep", einer elitären Einrichtung, die Jughead in der vierten Staffel der Serie besuchte, beging angeblich Selbstmord, was der Schüler jedoch wiederlegen konnte. Der Sohn von FP Jones führte sogar ganz Riverdale hinters Licht, als er seinen eigenen Tod vortäuschte. Wow! Die Rolle von Schauspieler Cole Sprouse führt außerdem die Bande "Southside Serpents" an und mauserte sich zu einem allseits bekannten und beliebten Gesicht an der "Riverdale High". Wir können kaum den Januar erwarten, wenn die neue, fünfte Staffel von "Riverdale" endlich startet!

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema