Madelaine Petsch ist überzeugte Veganerin und das schon ihr ganzes Leben lang. Das verriet sie bereits vor über zwei Jahren dem „People“-Magazin. In einem neuen Interview mit „Buzzfeed“ sprach der „Riverdale“-Star nun noch einmal über seine Ernährung. Dabei erklärte die Schauspielerin, dass sie nicht die allergrößte Restaurant-Gängerin ist. „Ich koche definitiv eher Zuhause - wegen meiner Ernährungsgewohnheiten. Ich sage aber nicht, dass ich gut darin bin, weil ich es nicht bin. Ich koche nur, um zu essen“, gestand die 25-Jährige. Während des Lockdowns aufgrund des Coronavirus hat sie aber offenbar auch nicht weiter daran gearbeitet, eine bessere Köchin zu werden, wie sie weiter gestand. Für sie geht es einfach nur darum, alle wichtigen Bestandteile einer gesunden Ernährung in einer Mahlzeit dabei zu haben. Natürlich gab die „Cheryl Blossom“-Darstellerin auch noch ihr Lieblingsgericht preis: „Ich stehe voll auf Protein-Nudeln, wie Rote-Linsen-Nudeln. Dann mach ich Daiya-Käse darauf, ich hacke ein wenig Spinat und Basilikum. In der Theorie klingt es gut, aber es schmeckt vermutlich nicht so lecker.“ Allerdings scheint die gesunde Ernährung von Madelaine Petsch ihr absolut Recht zu geben, denn die „Riverdale“-Darstellerin sieht einfach fantastisch aus.

 04.08.2020, 12:06 Uhr

Madelaine Petsch hat im „Buzzfeed“-Interview gestanden, dass sie gerne selbst kocht, aber deshalb noch längst keine gute Köchin ist. Grund für ihr Hobby ist ihre Essensgewohnheit, denn sie ist unter anderem Veganerin. Was ihr Lieblingsgericht, verraten wir euch hier mehr!

"Riverdale"-Star Madelaine Petsch spricht in neuem Interview über ihre vegane Ernährung

"Riverdale"-Star Madelaine Petsch ist, seitdem sie denken kann, überzeugte Veganerin. Dass sie sich vegan ernährt, sprach sie zum ersten Mal vor zwei Jahren in einem Interview mit dem "People"-Magazin an. Da zu dem Thema anscheinend ein großes Interesse herrscht, äußerte sich die 25-Jährige in einem neuen Interview mit "Buzzfeed" wieder zum Thema Ernährung. Dabei erklärte die "Cheryl Blossom"-Darstellerin, dass sie nicht allzu gerne im Restaurant essen geht. "Ich koche definitiv eher zu Hause - wegen meiner Ernährungsgewohnheiten. Ich sage aber nicht, dass ich gut darin bin, weil ich es nicht bin. Ich koche nur, um zu essen", gestand die Schauspielerin. Zudem gab sie zu, auch während des Corona-Lockdowns nicht weiter an ihren Kochkünsten gefeilt zu haben. Für Madelaine Petsch geht es anscheinend gar nicht allzu sehr darum, eine gute Köchin zu sein, sondern eher darum, eine gesunde Ernährung zu verfolgen. Dabei achtet die BFF von "Riverdale"-Co-Star  Vanessa Morgan vor allem darauf, alle wichtigen Bestandteile einer ausgewogenen Ernährung in ihren Essensplan zu integrieren. 

"Riverdale"-Star Madelaine Petsch schwärmt von ihrem Lieblingsgericht 

In dem Interview mit "Buzzfeed" gab der Co-Star von Cole Sprouse, KJ Apa und Lili Reinhart preis, welches Gericht sie am liebsten isst: "Ich stehe voll auf Protein-Nudeln, wie Rote-Linsen-Nudeln. Dann mach ich Daiya-Käse drauf, ich hacke ein wenig Spinat und Basilikum. In der Theorie klingt es gut, aber es schmeckt vermutlich nicht so lecker." Mit ihrer gesunden und vegangen Ernährungsweise scheint Madelaine Petsch aber nicht allzu viel falsch zu machen. Sie ist gesund und hat eine fantastische Figur, die sich wirklich sehen lassen kann. Allerdings treibt die Schauspielerin auch viel Sport, wie man regelmäßig in ihren Instagram-Stories verfolgen kann. Dass sie deswegen genau die richtige für eine Sport-Kollektion ist, liegt auf der Hand. Daher gibt es seit kurzem die Zusammenarbeit mit dem Sportbekleidungshersteller "Fabletics", für den Madelaine Petsch eine eigene Kollektion entwerfen durfte. 

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema